Advertisement

Perspektiven zur Klimadiskussion und internationale Wirtschaftsaspekte

  • Paul J. J. WelfensEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Die klimapolitische Debatte wird bislang zu eng geführt, da jenseits der eigentlichen Klima-Herausforderungen die breiteren Problemperspektiven wenig oder gar nicht in die Analyse einbezogen werden. Zu den wichtigen längerfristigen Zusatzaspekten gehört insbesondere auch das Wachstum der Weltbevölkerung auf lange Sicht. Dargestellt werden die Entwicklung des EU-Zertifikatepreises als nominale Größe im Zeitablauf sowie der relative CO2-Zertifikatepreis und die Effekte davon; zudem werden wichtige Perspektiven zu ökonomischen Aufholprozessen und der technologische China-Schock im Bereich der Erneuerbaren Energien verdeutlicht. Fokussiert wird auch auf den Fridays-For-Future-Druck und die internationalen Klimaschutz-Perspektiven. Dabei werden auch internationale Trittbrettfahrerprobleme und die neue Trump-Politik dargestellt sowie die Handlungsansätze beim Klimaproblem und die strategischen Ansatzpunkte integrierter Klimapolitik präsentiert. Schließlich geht es auch um eine angemessene staatliche Förderung von Innovationen, wobei CO2-Minderungsinnovationen als besonders gewichtig zu gelten haben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. ASWATHY, V. N.; BOUCHER, O.; QUAAS, M.; NIEMEIER, U.; MURI, H.; MÜLMENSTÄDT, J.; QUAAS, J. (2015), Climate extremes in multi-model simulations of stratospheric aerosol and marine cloud brightening climate engineering, Atmospheric Chemistry and Physics, 15, 9593–9610,  https://doi.org/10.5194/acp-15-9593-2015CrossRefGoogle Scholar
  2. BRETSCHGER, L. (2019), Malthus in the Light of Climate Change, CER-ETH – Center of Economic Research at ETH Zurich Working Paper 19/320Google Scholar
  3. HÄRING, N. (2019), Experten-Kommission hält Klimarettung aus der Portokasse für möglich, Handelsblatt Online Edition, 28.04.19, letzter Zugriff am 17.07.2019, https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/umweltpolitik-experten-kommission-haelt-klimarettung-aus-der-portokasse-fuer-moeglich/24260878.html?ticket=ST-10234801-U7otBXQIoXKfZMeEqHWN-ap3
  4. LENTON, T. M.; VAUGHAN, N. E. (2009), The radiative forcing potential of different climate geoengineering options, Atmospheric Chemistry and Physics Discussions 9, 2559–2608CrossRefGoogle Scholar
  5. LESCH, H.; ZAUN, H. (2008), Die kürzeste Geschichte allen Lebens, München: PiperGoogle Scholar
  6. PETERS, G. P.; MINX, J.C.; WEBER C.L.; EDENHOFER, O. (2011), Growth in emission transfers via international trade from 1990 to 2008, Proceedings of the National Academy of the Sciences of the United States of America, 108(21), 8903-8908,  https://doi.org/10.1073/pnas.1006388108CrossRefGoogle Scholar
  7. ROYAL SOCIETY (2009), Geoengineering the climate – Science, governance and uncertainty, The Royal Society, RS Policy Document 10/09, September, LondonGoogle Scholar
  8. STERN, N. (2006), The Stern Review on the Economics of Climate Change, commissioned by Her Majesty’s Government of the United Kingdom, published October 2006Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Europäisches Institut für Internationale Wirtschaftsbeziehungen (EIIW) an der Universität WuppertalWuppertalDeutschland

Personalised recommendations