Advertisement

CO2-Steuer als vernünftiges Klimapolitik-Instrument

  • Paul J. J. WelfensEmail author
Chapter

Zusammenfassung

In Deutschland und anderen EU-Ländern gibt es eine konfuse Debatte über die Einführung einer CO2-Steuer. Einige Politiker lehnen eine „neue“ Steuer ab: Man wolle keine weitere Steuer, es müsse doch ein besseres Klimaschutz-Instrument geben; aber so einfach ist das nicht und um eine zusätzliche Gesamtsteuerbelastung geht es langfristig ohnehin nicht. Auch wenn man an die Ausweitung des CO2-Zertifikate-Handels von 45% der Emissionen auf 95% denken könnte. Aber das kann kompliziert sein und wäre vermutlich nicht sinnvoll, wenn der Zertifikatepreis wieder auf wenige Euro fallen sollte. Fragen der CO2-Bepreisung beziehungsweise der CO2-Steuer als Klimapolitikinstument werden thematisiert, wobei internationale Vergleiche sowohl für CO2-Steuern wie für Emissionshandelssysteme dargestellt werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. IMF (2019), Fiscal Policies For Paris Climate Strategies – From Principle To Practice, IMF Policy Paper, May 2019, International Monetary Fund: Washington DC, https://www.imf.org/~/media/Files/Publications/PP/2019/PPEA2019010.ashx
  2. UDALOV, V. (2019), Behavioural Economics of Climate Change, New Empirical Perspectives, SpringerBriefs in Climate StudiesCrossRefGoogle Scholar
  3. WELFENS, P. J. J.; YU, N.; HANRAHAN, D.; SCHMÜLLING, B.; FECHTNER, H. (2018), Electrical Bus Mobility in the EU and China: Technological, Ecological and Economic Policy Perspectives, EIIW Discussion Paper No. 255, http://www.eiiw.eu/fileadmin/eiiw/Daten/Publikationen/Gelbe_Reihe/disbei255.pdf

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Europäisches Institut für Internationale Wirtschaftsbeziehungen (EIIW) an der Universität WuppertalWuppertalDeutschland

Personalised recommendations