Advertisement

Finanzmarktaspekte der CO2-Zertifikatemärkte in der Europäischen Union

  • Paul J. J. WelfensEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Wie wirkt der EU-Zertifikatehandel auf die Produktionsmengen und -gewinne der beteiligten Firmen? Also der Stromerzeuger, andere Energiefirmen und die Industrieunternehmen? Der Zertifikatehandel führt zu einem Zertifikatepreis, der die Produktionskosten der Unternehmen beeinflusst: Je höher der Zertifikatepreis für eine Tonne CO2-Emission, desto höher die Kosten der betreffenden Firma; in einem betrachteten Sektor (produziert wird Stahl) stellt sich noch die Frage, wie das auf die Kostenkurve der Konkurrenzfirmen wirkt und wie sich der neue Absatzpreis beziehungsweise der Gleichgewichtspreis auf dem Gütermarkt (dem Stahlmarkt) entwickelt. Die Rolle der Handelsmärkte in Verbindung mit den Emissionszertifikatemärkten in der EU ist von besonderem Interesse. Empirische Untersuchungen aus der Literatur zum Einfluss der Zertifikatepreise auf den Aktienkurs der Unternehmen werden thematisiert. Zudem wird darauf hingewiesen, dass sich mittelfristig auch die Europäische Zentralbank und die Bankenaufsicht sowie das European Systemic Risk Board um diese Thematik kümmern sollten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. BOVENBER, L. A.; GOULDER, L. H. (2001), Neutralizing the Adverse Industry Impacts of CO2 Abatement Policies: What Does It Cost?, in: Carraro, C; Metcalf, G. E. (Eds.), Behavioral and Distributional Effects of Environmental Policy, Chicago: University of Chicago Press, 45–85Google Scholar
  2. BURTRAW, D.; PALMER, K. L. (2008), Compensation rules for climate policy in the electricity sector, Journal of Policy Analysis and Management, Vol. 27(4), 819–47,  https://doi.org/10.1002/pam.20378CrossRefGoogle Scholar
  3. BUSHNELL, J. B.; CHONG, H.; MANSUR, E. T. (2013), Profiting from Regulation: Evidence from the European Carbon Market, American Economic Journal: Economic Policy, Vol. 5, 78-106, http://dx.doi.org/10.1257/pol.5.4.78Google Scholar
  4. GOULDER, L. H.; HAFSTEAD, M. A. C.; DWORKSKY, M. (2010), Impacts of alternative emissions allowance allocation methods under a federal cap-and-trade program, Journal of Environmental Economics and Management, Vol. 60(3), 161–81,  https://doi.org/10.1016/j.jeem.2010.06.002CrossRefGoogle Scholar
  5. REHSE, D.; RIORDAN, R.; ROTTKE, N.; ZIETZ, J. (2018), The Effects of Uncertainty on Market Liquidity: Evidence from Hurricane Sandy, ZEW Discussion Paper No. 18-024, ZEW, MannheimGoogle Scholar
  6. SMALE, R.; HARTLEY, M.; HEPBURN, C.; WARD, J.; GRUBB, M. (2006), The impact of CO2 emissions trading on firm profits and market prices, Climate Policy, Vol. 6, 31-48Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Europäisches Institut für Internationale Wirtschaftsbeziehungen (EIIW) an der Universität WuppertalWuppertalDeutschland

Personalised recommendations