Advertisement

Wie kommt der Sport ins Archiv? Zur Arbeit des „Sportarchivs“ im Landesarchiv Baden-Württemberg

  • Markus FriedrichEmail author
Chapter
  • 11 Downloads
Part of the Bildung und Sport book series (BUS, volume 22)

Zusammenfassung

Bereits 1816 wurde in Württemberg der erste Turnverein gegründet, heute sind über 3,5 Mio. Menschen in Baden-Württemberg Teil des organisierten Sports. Ursprünglich beim Institut für Sportgeschichte Baden-Württemberg e. V. angesiedelt, Es versteht sich als das „Gedächtnis des Sports“ im drittgrößten deutschen Bundesland. Als Dienstleister und Ansprechpartner für Sportvereine und -Verbände sichert es authentische Dokumente des Sports und macht sie der interessierten Öffentlichkeit zugänglich. Der Beitrag erläutert die Hauptarbeitsbereiche des Sportarchivs. Er verdeutlicht, warum gerade die Zeugnisse des Sports dauerhaft zu bewahren sind und welche Herausforderungen dabei auftreten.

Literatur

  1. Badische Landesbibliothek (2018): https://digital.blb-karlsruhe.de/periodical/titleinfo/1464386. Zugegriffen: 26. Oktober 2018.
  2. Brachmann, B. (2004). Moderne Quellengattungen. Neue Medien und Massenmedien. In F. Beck, E. Henning (Hrsg.). Die archivalischen Quellen. Mit einer Einführung in die Historischen Hilfswissenschaften. Köln Weimar Wien: UTB GmbH, (S. 149–165).Google Scholar
  3. Düding, D. (1984). Organisierter gesellschaftlicher Nationalismus in Deutschland (1808-1847). Bedeutung und Funktion der Turner- und Sängervereine für die deutsche Nationalbewegung. München: Oldenbourg Wissenschaftsverlag.Google Scholar
  4. Ehlers, M., Grus, S. & Friedrich, M. (Hrsg.). (2014). Sportgeschichte vernetzt. Archive, Museen und Sammlungen für den Sport. Hildesheim: Arete-Verlag.Google Scholar
  5. Ehlers, M. (2018). Überlieferungsbildung in Sportvereinen und -verbänden am Beispiel der Arbeit des Instituts für Sportgeschichte Baden-Württemberg e.V. Ein Erfahrungsbericht aus 25 Jahren. In P. Bohl, M. Friedrich (Hrsg.). Olympische Spiele: Architektur und Gestaltung. Berlin – München – Stuttgart. Begleitbuch zur Ausstellung. Stuttgart: Kohlhammer W., (S. 65–77).Google Scholar
  6. Fricke, R. (1995). Spaltung, Zerschlagung, Widerstand. Die Arbeitersportbewegung Württembergs in den 20er und 30er Jahren. Schorndorf: Hofmann Verlag.Google Scholar
  7. Graf, K. (2018). Wie können sich die Gedächtnisinstitutionen in innovative Museen verwandeln?: https://archivalia.hypotheses.org/72782. Zugegriffen: 26.10.2018.
  8. Grupe, O. & Bausinger, H. (Hrsg.). (1990). Kulturgut oder Körperkult? Sport und Sportwissenschaft im Wandel. Tübingen: Attempto.Google Scholar
  9. Hägele, U. (1997). Mopeds, Choppers, Straßenwanzen. Jugendliche Gegenkultur in den sechziger Jahren. Schorndorf: Hofmann Verlag.Google Scholar
  10. Haug, B. (1998). „… auf dem neuen Turnplatz der Politik …“. Turnvereine in Baden und Württemberg in der Revolution 1848/49. Schorndorf: Hofmann Verlag.Google Scholar
  11. Herzog, M. (2018). „Ich ziehe es vor, Archive zu besuchen“: https://lisa.gerda-henkel-stiftung.de/ich_ziehe_es_vor_archive_zu_besuchen?nav_id = 7077. Zugegriffen: 26. Oktober 2018.
  12. Huck, F. R. (Hrsg.). (1993). Tondokumente zur Sportgeschichte. Teil 1 1930-1993. Saarbrücken.Google Scholar
  13. IfSG (Hrsg.). (2010). Sammeln, Archivieren, Auswerten. Ein Leitfaden für Vereinsarchive, Festschriften und Jubiläumsausstellungen. 4. Aufl. Vaihingen/Enz.Google Scholar
  14. IfSG (2018a): Satzung: https://www.ifsg-bw.de/images/a/a9/IFSG-BW_Satzung_2016.pdf. Zugegriffen: 26. Oktober 2018.
  15. IfSG (2018b): http://www.ifsg-bw.de/index.php/Bibliothek. Zugegriffen: 26. Oktober 2018.
  16. Jordan, S. (2010). Vetorecht der Quellen, Version: 1.0, In Docupedia-Zeitgeschichte, 11.02.2010: http://docupedia.de/zg/Vetorecht_der_Quellen. Zugegriffen: 26. Oktober 2018.
  17. Kretzschmar, R. (2018). Aktenpläne. In Südwestdeutsche Archivalienkunde: https://www.leo-bw.de/themenmodul/sudwestdeutsche-archivalienkunde/besondere-uberlieferungsbereiche/hilfsmittel-der-verwaltung/aktenplan. Zugegriffen: 26. Oktober 2018.
  18. LABW, „Unser Selbstverständnis“ (2018a): https://www.landesarchiv-bw.de/web/46230. Zugegriffen: 26. Oktober 2018.
  19. LABW, „GND4C – GND für Kulturdaten“ (2018b): https://www.landesarchiv-bw.de/web/63485. Zugegriffen: 26. Oktober 2018.
  20. LABW, „Rechercheführer“ (2018c): https://www.landesarchiv-bw.de/web/57399. Zugegriffen: 26. Oktober 2018.
  21. LABW, Hauptstaatsarchiv Stuttgart E 151/33 (2018d): https://www2.landesarchiv-bw.de/ofs21/olf/einfueh.php?bestand=4182. Zugegriffen: 26. Oktober 2018.
  22. LABW, Staatsarchiv Freiburg (2018e): http://www.landesarchiv-bw.de/plink/?f=5-784219. Zugegriffen: 26. Oktober 2018.
  23. LABW, Staatsarchiv Ludwigsburg PL 509 Bü 12 (2018f): http://www.landesarchiv-bw.de/plink/?f=2-920049. Zugegriffen: 26. Oktober 2018.
  24. LABW, Hauptstaatsarchiv Stuttgart OMGUS-Akten (2018g): http://www.landesarchiv-bw.de/plink/?f=1-2760. Zugegriffen: 26. Oktober 2018.
  25. LABW, Hauptstaatsarchiv Stuttgart P 47 (2018h): http://www.landesarchiv-bw.de/plink/?f=1-1504761. Zugegriffen: 26.10.2018.
  26. LABW, Generallandesarchiv Karlsruhe 69 Sportbund (2018i): http://www.landesarchiv-bw.de/plink/?f=4-994639. Zugegriffen: 26. Oktober 2018.
  27. LABW, Staatsarchiv Freiburg U 302/1 (2018j): http://www.landesarchiv-bw.de/plink/?f=5-724126. Zugegriffen: 26. Oktober 2018.
  28. LABW, Hauptstaatsarchiv Stuttgart Q 3/81 (2018k): http://www.landesarchiv-bw.de/plink/?f=1-2566514. Zugegriffen: 26. Oktober 2018.
  29. LABW, Hauptstaatsarchiv Stuttgart P 34 (2018l): http://www.landesarchiv-bw.de/plink/?f=1-1216068. Zugegriffen: 26. Oktober 2018.
  30. Landeskunde Baden-Württemberg (2018): http://www.landeskunde-baden-wuerttemberg.de/verfassung.html. Zugegriffen: 26. Oktober 2018.
  31. Landessportverband Baden-Württemberg (2018): https://www.lsvbw.de/verband/statistik/. Zugegriffen: 26. Oktober 2018.
  32. Molzberger, A. (2014). Abgestaubt und neu erforschbar. Die historischen Sammlungen der Deutschen Sporthochschule Köln. Bd. 1 Personennachlässe. Köln: Sportverlag Strauß.Google Scholar
  33. Nieß, U., Schenk, A. (Hrsg). (2018). Das Marchivum. Mannheims neuer Geschichtsort. Festschrift zur Eröffnung des Marchivum am 17. und 18. März 2018: https://www.marchivum.de/sites/default/files/2018-03/Festschrift_MARCHIVUM_%20Mannheims%20neuer%20Geschichtsort.pdf. Zugegriffen: 26. Oktober 2018.
  34. Peiffer, L., Wahlig, H. (Hrsg.). (2017). „Unser Verein ist judenfrei!“ Ausgrenzung im deutschen Sport. Eine Quellensammlung. Oldenburg: De Gruyter Oldenbourg.Google Scholar
  35. Pyta, W. (2009). Sportgeschichte aus der Sicht des Allgemeinhistorikers – Methodische Zugriffe und Erkenntnispotentiale. In A. Bruns, W. Buss (Hrsg.). Sportgeschichte erforschen und vermitteln. Jahrestagung der dvs-Sektion Sportgeschichte vom 19.-21. Juni 2008 Göttingen. Hamburg, (S. 9–21).Google Scholar
  36. Rees, J. (2018). Vereinsregister und Vereinsregisterakten. In Südwestdeutsche Archivalienkunde: https://www.leo-bw.de/themenmodul/sudwestdeutsche-archivalienkunde/archivaliengattungen/register/vereinsregister-und-akten. Zugegriffen: 26. Oktober 2018.
  37. Rehm, C. (2017). „Sportarchive“ im digitalen Zeitalter. In Deutsche Sporthochschule Köln/Institut für Sportgeschichte; Verband deutscher Archivarinnen und Archivare e.V./Landesverband Hessen; Landessportbund Hessen e.V. (Hrsg.). Sicherung von Sportüberlieferungen. Kassel, (S. 119–148).Google Scholar
  38. Spitzer, G. (Hrsg.). (1998). Schlüsseldokumente zum DDR-Sport. Ein sporthistorischer Überblick in Originalquellen. Aachen: Meyer & Meyer Verlag.Google Scholar
  39. Steins, G., Behrendt, M. (Hrsg.). (2000). Sport(geschichte) in Museen und Archiven. Berichte und Materialien. Berlin: Sportmuseum Berlin.Google Scholar
  40. Tagungsbericht (2017). Neue Forschung zur Kulturgeschichte des Sports, 21.09.2017–22.09.2017 Bochum. In H-Soz-Kult, 26.10.2017: www.hsozkult.de/conferencereport/id/tagungsberichte-7372. Zugegriffen: 26. Oktober 2018.
  41. Teichler, H. J., Buss W., Peiffer. L. (2003). Archive und Quellen zum Sport in der SBZ/DDR. Köln.Google Scholar
  42. Ulrichs, H.-G. (2007). Abseits? Sport in kirchlichen Archiven. In Jahrbuch für badische Kirchen- und Religionsgeschichte. Stuttgart Bd. 1 (2007), (S. 91–101).Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Landesarchiv Baden-WürttembergStuttgartDeutschland

Personalised recommendations