Advertisement

These 4: Die Null-Grenzkosten-Ökonomie

  • Martin Pätzold
Chapter

Zusammenfassung

Die Digitalisierung schafft nicht nur Veränderungen des Konsumverhaltens, sie hat zudem erhebliche Auswirkungen auf die mikroökonomischen Faktoren der Unternehmensführung. Auf Basis der neuen Verbreitungs- und Vervielfältigungsmechanismen entstehen ungeahnte Gewinnpotenziale, die im Wesentlichen aus einer Reduzierung der Kosten, aber auch der Funktionsweise des digitalen Wettbewerbs im Hinblick auf die Preisbildung resultieren. Aus Sicht der Unternehmen ergeben sich neben den Anpassungsherausforderungen demnach auch Vorteile und enorme Chancen durch die Digitalisierung wie These vier zusammenfasst.

Weiterführende Literatur

  1. Hoffmann, R., & Yeh, C. (2018). Blitzscaling: The lightning-fast path to building massively valuable companies. New York: Currency.Google Scholar
  2. Rifkin, J. (2016). Die Null-Grenzkosten-Gesellschaft: Das Internet der Dinge, kollaboratives Gemeingut und der Rückzug des Kapitalismus. Frankfurt a. M: FISCHER Taschenbuch.Google Scholar
  3. Roland, F. (2018). Null-Grenzkosten-Geschäftsmodelle: Wie die technologische Revolution Branchen verändert. Gütersloh: Arvato Bertelsmann.Google Scholar
  4. Taneja, H. (2018). Unscaled: How A.I. and a new generation of upstarts are creating the economy of the future. London: Piatkus.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Martin Pätzold
    • 1
  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations