Advertisement

These 2: Arbeit am Menschen wieder im Mittelpunkt

  • Martin Pätzold
Chapter

Zusammenfassung

Aus den Veränderungen am Gesamtmarkt folgen auch Veränderungen für einzelne Branchen und den Arbeitnehmer. Die Digitalisierung wird folglich auch Auswirkungen darauf haben, wie wir unsere konkrete Arbeit gestalten. Entscheidend wird hier die erfolgreiche Symbiose menschlichen und technologischen bzw. maschinellen Handelns sein. These zwei hebt daher einen besonders wichtigen Vorteil der Digitalisierung heraus.

Weiterführende Literatur

  1. Bruckner, L., & Werther, S. (2018). Arbeit 4.0 aktiv gestalten: Die Zukunft der Arbeit zwischen Agilität, People Analytics und Digitalisierung. Berlin: Springer.Google Scholar
  2. Daugherty, P. R., & Wilson, H. J. (2018). Human + Machine: Künstliche Intelligenz und die Zukunft der Arbeit. München: Dtv Verlagsgesellschaft.Google Scholar
  3. Fortmann, H., & Kolocek, B. (2019). Arbeitswelt der Zukunft: Trends – Arbeitsraum – Menschen – Kompetenzen. Wiesbaden: Springer Gabler.Google Scholar
  4. Nida-Rümelin, J., & Weidenfeld, N. (2018). Digitaler Humanismus: Eine Ethik für das Zeitalter der Künstlichen Intelligenz. München: Piper.Google Scholar
  5. Rifkin, J. (2005). Das Ende der Arbeit und ihre Zukunft. Frankfurt a. M.: FISCHER Taschenbuch.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Martin Pätzold
    • 1
  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations