Advertisement

Star Trek und der Traum von der Allgegenwart. Technik und die Realisierung von Utopien

  • Christian SchwarkeEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Das Genre der Science-Fiction war schon immer davon bestimmt, über Technikvisionen soziale Problemkonstellationen zu verhandeln. Der Beitrag interpretiert die Behandlung des Sporenantriebs in Star Trek: Discovery als eine solche verdichtete Spiegelung ökologisch-technikethischer Debatten der Gegenwart. Als technische Annäherung an die ursprünglich dem Göttlichen vorbehaltene Eigenschaft der Allgegenwart beleuchtet der Erzählstrang um den neuen Antrieb der Discovery die Ambivalenz der Realisierung von Utopien: Denn einerseits stand hinter der Idee der Allgegenwart schon immer der Wunsch nach Macht. Wenn aber andererseits Allgegenwart erreicht wird und die Grenzen von Technik, Natur und Geist sich im Mycel auflösen, ist die „final frontier“ erreicht – mit der Folge, dass Probleme sich nicht mehr externalisieren lassen.

Literatur

  1. Alcubierre, M. (1994). The warp drive. Hyper-fast travel within general relativity. Classical and Quantum Gravity 11(5), L73–L77.CrossRefGoogle Scholar
  2. Balzer, J. (26. September 2017). Star Trek: Discovery. Kalter Krieg mit den Klingonen. Zeit Online. https://www.zeit.de/kultur/film/2017-09/star-trek-discovery-netflix-serie-kritik. Zugegriffen: 1. Mai 2018.
  3. Berman, R., Braga, B., & Coto, M. (Produktion). (2001–2005). Star Trek: Enterprise. [TV-Serie]. USA: Paramount Pictures.Google Scholar
  4. Beuttler, U. (2010). Gott und Raum – Theologie der Weltgegenwart Gottes. (Forschungen zur systematischen und ökumenischen Theologie 127). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.Google Scholar
  5. Catenhusen, W., Neumeister, H., & Enquete-Kommission des Deutschen Bundestages (Hrsg.). (1989). Chancen und Risiken der Gentechnologie. Dokumentation des Berichts an den Deutschen Bundestag. Frankfurt a. M.: Campus.Google Scholar
  6. Evers, D. (2000). Raum – Zeit – Materie. Schöpfungstheologie im Dialog mit naturwissenschaftlicher Kosmologie. (Hermeneutische Untersuchungen zur Theologie 41). Tübingen: Mohr Siebeck.Google Scholar
  7. Fuller, B., & Kurtzmann, A. (Produktion) (2017–). Star Trek: Discovery. [TV-Serie]. USA: CBS.Google Scholar
  8. Heidegger, M. (1962). Die Technik und die Kehre. Pfullingen: Neske (Erstveröffentlichung 1953).Google Scholar
  9. Kepplinger, H. M. (1989). Künstliche Horizonte. Folgen, Darstellung und Akzeptanz von Technik in der Bundesrepublik. Frankfurt a. M.: Campus.Google Scholar
  10. Koebner, T. (2003). Filmgenres. Science fiction. Stuttgart: Reclam.Google Scholar
  11. Krebs, A. (1997). Naturethik. Grundtexte der gegenwärtigen tier- und ökoethischen Diskussion. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  12. Kuhn, A. (1990). Alien zone. Cultural theory and contemporary science fiction cinema. London: Verso.Google Scholar
  13. Long, K. (25. November 2017). Spoilers: Star Trek discovery’s “spore drive” is nonsense (and other musings on sci-fi travel technology). Star Talk. https://www.startalkradio.net/spoilers-star-trek-discoverys-spore-drive-nonsense-musings-sci-fi-travel-technology/. Zugegriffen: 12. Febr. 2019.
  14. Marx, L. (2000). The machine in the garden: Technology and the pastoral ideal in America. Oxford: Oxford University Press (Erstveröffentlichung 1964).Google Scholar
  15. Müller, J. (2003). Die Antriebssysteme in Star Trek: Von der Erde zum Mond – und weiter. In N. Rogotzki, et al. (Hrsg.), Faszinierend! Star Trek und die Wissenschaften (Bd. 1, S. 43–61). Kiel: Ludwig.Google Scholar
  16. Perkins, W. (2018). Star Trek Discovery (2017). http://www.artofthetitle.com/title/star-trek-discovery/. Zugegriffen: 12. Febr. 2019.
  17. Pfordten, D. von der (1996). Ökologische Ethik. Zur Rechtfertigung menschlichen Verhaltens gegenüber der Natur. Reinbek b. Hamburg: Rowohlt.Google Scholar
  18. Reynolds, K. (Regie). (1995). Waterworld. [Film]. USA: Universal.Google Scholar
  19. Salzberg, S. (30. Oktober 2017). New ‚Star Trek‘ series makes massive science blunder. Forbes. https://www.forbes.com/sites/stevensalzberg/2017/10/30/new-star-trek-series-makes-massive-science-blunder/#415dd79e1b37. Zugegriffen: 12. Febr. 2019.
  20. Sazama, M., Sharpless, B., & Allen, I. (Produktion). (2018). Lost in Space. [TV-Serie] USA: Netflix.Google Scholar
  21. Scott, R. (Regie). (1979). Alien. [Film]. USA: 20th Century Fox.Google Scholar
  22. Seeßlen, G., & Jung, F. (2003). Science Fiction. Grundlagen des populären Films (Bd. 2). Marburg: Schüren.Google Scholar
  23. Shapiro, A. (2004). Star Trek. Technologies of disappearance. Berlin: Avinus.Google Scholar
  24. Stableford, B. (2007). The sociology of science fiction. San Bernadino: Borgo Press.Google Scholar
  25. Tolan, M. (2016). Die Star Trek Physik. Warum die Enterprise nur 158 Kilo wiegt und andere galaktische Erkenntnisse. München: Piper.Google Scholar
  26. Trumball, D. (Regie). (1972). Silent running. [Film]. USA: Universal.Google Scholar
  27. Wurche, B. (3. Januar 2018). Astromykologie: Der Pilz-Godzilla aus der Eifel und der Sporen-Antrieb der USS „Discovery“. http://scienceblogs.de/meertext/2018/01/03/astromykologie-der-pilz-godzilla-aus-der-eifel-und-der-sporen-antrieb-der-uss-discovery/?all=1. Zugegriffen: 10. Febr. 2019.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Evangelische TheologieTechnische Universität DresdenDresdenDeutschland

Personalised recommendations