Advertisement

Star Trek als das „einzig greifbare Beispiel“ einer gelingenden Zukunft? Zur semantischen Krise normativer Potentiale

  • Jan-Philipp KruseEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Das Zeitalter der Digitalisierung erzählerischer Formate erzielt auf allen Ebenen, etwa in Gestalt realistischerer Kulissen, ausgefeilterer Erzähltechniken oder überzeugenderer Spezialeffekte, beträchtliche Fortschritte. Allein im Dargestellten selbst spielt „Fortschritt“ selten eine Rolle. Auch jenseits ästhetischer Auseinandersetzungen scheint nicht bloß ein bestimmter Deutungsbegriff in Schwierigkeiten geraten zu sein. Wer sich auf die Suche nach konkreten Vorstellungen einer gelingenden Zukunft oder eines guten Lebens begibt, wird, sei es im Feuilleton, in Alltags- oder Fachdiskursen, überhaupt sehr wenig finden. „To boldly go where no one has gone before“ meint vor diesem Hintergrund auch die Inbrunst im Geist der Aufklärung, mit der sich Star Trek vom semantischen Status Quo abhebt. Dabei ist es das eine, eine gelingende Zukunft zu behaupten. Sozialphilosophisch ist jedoch vielmehr von Interesse, wie der ästhetische Effekt als Zusammenwirken von formalen und inhaltlichen Aspekten die Überzeugung evozieren oder genauer das Urteil nahelegen kann, dass Fortschritt möglich sei.

Schlüsselwörter

Fortschritt Philosophie des Fortschritts Semantische Krisen Normative Potentiale kulturelle Verarmung Utopie Dystopie Star Trek Star Trek: Discovery Enterprise 

Literatur

  1. Adorno, T. W. (2006). Zur Lehre von der Geschichte und von der Freiheit (1964/65). In R. Tiedemann (Hrsg.), Nachgelassene Schriften, Abteilung IV, Vorlesungen (Bd. 13). Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  2. Adorno, T. W., & Horkheimer, M. (1988). Dialektik der Aufklärung. Philosophische Fragmente. Frankfurt a. M.: Fischer (Erstveröffentlichung 1969).Google Scholar
  3. Behr, I. S., Berman, R., & Piller, M. (Produktion). (1993–1999). Star Trek: Deep Space Nine. [TV-Serie]. USA: Paramount Pictures.Google Scholar
  4. Berman, R. (2006). Interview. Archive of American Television. https://interviews.televisionacademy.com/interviews/rick-berman. Zugegriffen: 29. Okt. 2018.
  5. Berman, R., Hurley, M., Piller, M., Roddenberry, G., & Taylor, J. (Produktion). (1987–1994). Star Trek: Das nächste Jahrhundert [The Next Generation]. [TV-Serie]. USA: Paramount Pictures.Google Scholar
  6. Berman, R., Biller, K., Braga, B., Piller, M., & Taylor, J. (Produktion). (1995–2001). Star Trek: Voyager. [TV-Serie]. USA: Paramount Pictures.Google Scholar
  7. Berman, R., Braga, B., & Coto, M. (Produktion). (2001–2005). Star Trek: Enterprise. [TV–Serie]. USA: Paramount Pictures.Google Scholar
  8. Booker, K. M. (2008). The Politics of Star Trek. In J. P. Telotte (Hrsg.), The Essential Science Fiction Reader (S. 195–208). Lexington: University Press of Kentucky.Google Scholar
  9. Brugger, H. (1. Mai 2018). Glauben Sie mir, ich meine das alles sehr ernst. Zeit Online. https://www.zeit.de/kultur/2018-04/humor-ironie-internet-hazel-brugger. Zugegriffen: 29. Okt. 2018.
  10. Bude, H. (2016). Das Gefühl der Welt. Über die Macht von Stimmungen. München: Hanser.Google Scholar
  11. Carson, D. (Regie). (1994). Star Trek Generations. [Film]. USA: Paramount Pictures.Google Scholar
  12. Challans, T. (2008). The Enterprise of Military Ethics: Jean-Luc Picard as Starfleet’s Conscience. In J. T. Eberl & K. S. Decker (Hrsg.), Star Trek and Philosophy. The Wrath of Kant (S. 91–103). Chicago: Carus Publishing Company.Google Scholar
  13. Dell, M. (5. September 2017). Wie man den politischen Diskurs abwürgt. Zeit Online. https://www.zeit.de/kultur/2017-09/tv-duell-angela-merkel-martin-schulz-journalisten-moderatoren-versagen. Zugegriffen: 29. Okt. 2018.
  14. Friedrichs, J. (29. Dezember 2014). Müde Bürger. Interview mit Jürgen Kocka. Zeit Magazin. http://www.zeit.de/zeit-magazin/2015/01/rueckzug-entschleunigung-weltflucht. Zugegriffen: 29. Okt. 2018.
  15. Fuller, B., & Kurtzmann, A. (Produktion). (2017–). Star Trek: Discovery. [TV-Serie]. USA: CBS.Google Scholar
  16. Geraghty, L. (2007). Living with Star Trek. American Culture and the Star Trek Universe. London: I. B. Tauris & Co Ltd.Google Scholar
  17. Haberkorn, T. (18. September 2017). Sie wird untergehen. Zeit Online. https://www.zeit.de/kultur/2017-09/angela-merkel-bundeskanzlerin-vertrauen-buerger-politikstil. Zugegriffen: 29. Okt. 2018.
  18. Habermas, J. (1973). Erkenntnis und Interesse. Mit einem neuen Nachwort. Frankfurt a. M.: Suhrkamp (Erstveröffentlichung 1968).Google Scholar
  19. Habermas, J. (2009). Ein Bewusstsein von dem, was fehlt. In J. Habermas (Hrsg.), Philosophische Texte. Studienausgabe in fünf Bänden (Bd. 5, S. 408–416). Frankfurt a. M: Suhrkamp.Google Scholar
  20. Held, J. (2008). „The Rules of Acquisition Can’t Help You Now“: What Can the Ferengi Teach Us about Business Ethics? In J. T. Eberl & K. S. Decker (Hrsg.), Star Trek and Philosophy. The Wrath of Kant (S. 117–128). Chicago: Carus Publishing Company.Google Scholar
  21. Kant, I. (1900). Kritik der Urteilskraft. In Preussische Akademie der Wissenschaften, Deutsche Akademie der Wissenschaften zu Berlin & Akademie der Wissenschaften zu Göttingen (Hrsg.), Gesammelte Schriften (Bd. 5, S. 165–485). Berlin: Reimer (Erstveröffentlichung 1790).Google Scholar
  22. Kanzler, K. (2004). ‚Infinite Diversity in Infinite Combinations‘. The Multicultural Evolution of Star Trek. Heidelberg: Winter.Google Scholar
  23. Kanzler, K. (2007). „A Cuchi Moya!“ – Star Trek’s Native Americans. American Studies Journal 49.  https://doi.org/10.18422/49-06.
  24. Kirchheimer, O. (1965). Der Wandel des westeuropäischen Parteiensystems. Politische Vierteljahresschrift. Zeitschrift der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft, 6(1), 20–41.Google Scholar
  25. Küçük, E. (5. September 2017). Wir schweigen uns zu Tode. Zeit Online. https://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-09/wahlkampf-bundestagswahl-themen-wahlprogramme-probleme. Zugegriffen: 29. Okt. 2018.
  26. Lagon, M. P. (1997). We owe it to them to interfere: Star Trek and U.S. Statecraft in the 1960s and the 1990s. In D. M. Hassler & C. Wilcox (Hrsg.), Political science fiction (S. 234–250). Columbia: University of South Carolina Press.Google Scholar
  27. Lessenich, S., & Nullmeier, F. (2006). Deutschland, eine gespaltene Gesellschaft [Einleitung]. In S. Lessenich & F. Nullmeier (Hrsg.), Deutschland, eine gespaltene Gesellschaft (S. 7–27). Frankfurt a. M.: Campus.Google Scholar
  28. Marx, K., & Engels, F. (1971). Werke (Bd. 13). Berlin: Dietz (Erstveröffentlichung 1961).Google Scholar
  29. Williams, B. (1999). Ethik und die Grenzen der Philosophie. Hamburg: Rotbuch.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.TU Dresden, Sonderforschungsbereich 1285DresdenDeutschland

Personalised recommendations