Advertisement

Wie die Digitalisierung die Telekommunikationsbranche verändert

  • Michael ReinartzEmail author
  • Christian Nopper
Chapter
  • 392 Downloads

Zusammenfassung

Die Telekommunikationsbranche steht vor der Herausforderung der zunehmenden Disruption der bestehenden Geschäftsmodelle. Dienste wie SMS oder MMS, vormals wichtige Standbeine, sind nahezu bedeutungslos geworden. Jedoch ist der Ausbau der Breitbandinfrastruktur im Gegensatz zu anderen Ländern zurückliegend. Die Digitalisierung und die zunehmende Vernetzung von Geräten, Maschinen, Diensten und Menschen bieten viele Möglichkeiten, das Geschäftsmodell an die Anforderungen der Zukunft anzupassen und eine langfristige Entwicklung der Geschäftsfelder voranzutreiben. Standardlösungen gehören der Vergangenheit an. Aktuelle Megatrends – wie autonomes Fahren, digitale Eigenheime und vernetze Maschinen – und eine kundennahe Entwicklung von Geschäftsmodellen benötigen vielmehr umfangreiche Investitionen in Infrastruktur, Datenanalyse und Partnerschaften mit etablierten Playern in den jeweiligen Zielmärkten.

Literatur

  1. Apple. (2019). Herzfrequenz-Mitteilungen auf Ihrer Apple Smart Watch. https://support.apple.com/de-de/HT208931. Zugegriffen am 31.05.2019.
  2. Bundesverband CarSharing. (2019). Datenblatt CarSharing in Deutschland. https://carsharing.de/sites/default/files/uploads/datenblatt_carsharing_in_deutschland_stand_01.01.2019_final.pdf. Zugegriffen am 31.05.2019.
  3. Ebke, H. (2016). Kundenakzeptanz von Geschäftsmodellen im Bereich der Sharing Economy. München: GRIN.Google Scholar
  4. Frees, B., & Koch, W. (2019). ARD/ZDF-Onlinestudie 2018: Zuwachs bei medialer Internetnutzung und Kommunikation. Studienreihe „Medien und ihr Publikum“ (MiP), Media Perspektiven. 9/2018, 398–413.Google Scholar
  5. Kietzmann, J., Paschen, J., & Treen, E. (2018). Artificial intelligence in advertising: How marketers can leverage artificial intelligence along the consumer journey. Journal of Advertising Research, 58(3), 263–267.CrossRefGoogle Scholar
  6. KPMG. (2019). Ethic und Unternehmenskultur. CGO – Das Governance Magazin. 5. Berlin: KPMG.Google Scholar
  7. Lucero, A., Clawson, J., Lyons, K., Fischer, J. E., Ashbrook, D., & Robinson, S. (2015). Mobile collocated interactions: From smartphones to wearables. Proceedings of the 33rd Annual ACM Conference Extended Abstracts on Human Factors in Computing Systems. ACM, 2437–2440.Google Scholar
  8. Lück, M. A. (2015). Accenture-Studie: Internet der Dinge sorgt für Wachstumsschub: Weiteres politisches und wirtschaftliches Handeln nötig, um das volle Potenzial zu heben. https://www.accenture.com/de-de/company-newsroom-accenture-studie-internet-wachstumsschub. Zugegriffen am 31.05.2019.
  9. Militano, L., Araniti, G., Condoluci, M., Farris, I., & Iera, A. (2015). Device-to-device communications for 5G internet of things. EAI Endorsed Transactions on Internet of Things, 15(1), 1–15.Google Scholar
  10. Scheller, T. (2017). Auf dem Weg zur agilen Organisation: Wie Sie Ihr Unternehmen dynamischer, flexibler und leistungsfähiger gestalten. München: Vahlen.CrossRefGoogle Scholar
  11. Schröder, C., Schlepphorst, S., & Kay, R. (2015). Bedeutung der Digitalisierung im Mittelstand. Nr. 244. IfM-Materialien. Bonn: Institut für Mittelstandsforschung (IfM).Google Scholar
  12. Statista. (2019). Anzahl registrierter Carsharing-Nutzer in Deutschland in den Jahren 2008 bis 2019. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/324692/umfrage/carsharing-nutzer-in-deutschland/. Zugegriffen am 31.05.2019.
  13. Tewes, S., Tewes, C., & Jäger, C. (2018). The 9×9 of future business models. International Journal of Innovation and Economic Development, 4(5), 39–48.CrossRefGoogle Scholar
  14. Wybranietz, D. (2003). Die Zukunft der Telekommunikation – Convenience als Wachstums- und Innovationstreiber. In F. Mattern (Hrsg.), Total vernetzt. Berlin/Heidelberg: Springer.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.VodafoneDüsseldorfDeutschland

Personalised recommendations