Advertisement

Logistik 4.0 – Grundvoraussetzungen für zukunftsfähige Geschäftsmodelle in der Logistik

  • Julian SchneiderEmail author
  • Thomas Hanke
Chapter
  • 416 Downloads

Zusammenfassung

Durch die digitale Transformation befinden sich Wirtschaft und Gesellschaft in einem radikalen Strukturwandel. Insbesondere in der Produktion haben sich unter dem Begriff der ‚Industrie 4.0‘ eine Reihe von Ansätzen etabliert, die im vorliegenden Beitrag auf die ‚Logistik 4.0‘ adaptiert werden sollen. Neben den strategischen und technischen Voraussetzungen sind weitere erfolgskritische Faktoren zu berücksichtigen. Diese umfassen insbesondere eine digitale Unternehmenskultur, ein digitales Mindset, die Unternehmensführung in der digitalen Transformation und insbesondere neue Arbeitsformen und Qualifikationsanforderungen. Nach einer umfassenden Diskussion dieser Faktoren mündet dieser Beitrag schließlich in der Ableitung von Handlungsempfehlungen für eine digitalisierte und zukunftsfähige Logistik.

Literatur

  1. Accenture. (2014). Accenture Interactive – Point of View Series 2014. Digital Transformation. Re-imagine from the outside-in. https://www.accenture.com/t20160128T000639__w__/us-en/_acnmedia/Accenture/Conversion-Assets/DotCom/Documents/Global/PDF/Technology_7/Accenture-Interactive-Digital-Transformation.pdf. Zugegriffen am 21.06.2019.
  2. Bauer, W., Dworschak, B., & Zaiser, H. (2017). Weiterbildung und Kompetenzentwicklung für die Industrie 4.0. In B. Vogel-Heuser, T. Bauernhansl & M. ten Hompel (Hrsg.), Handbuch Industrie 4.0 – Bd.1 (S. 125–138). Berlin/Heidelberg: Springer Vieweg.CrossRefGoogle Scholar
  3. BMVI. (2017). Aktionsplan Güterverkehr und Logistik – nachhaltig und effizient in die Zukunft. Berlin: Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur.Google Scholar
  4. BMWI. (2015). Dienstleistungen 4.0 – Mit Digitalisierung Dienstleistungen zukunftsfähig machen. https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Downloads/C-D/dienstleistungen-4-0-gemeinsame-erklaerung.pdf?__blob=publicationFile&v=5. Zugegriffen am 21.06.2019.
  5. Bullinger, A., Haner, U. E., & Mühlstedt, J. (2014). Wissensarbeit 4.0 – Die Hintergründe innovativer Arbeitswelten. In GfA (Hrsg.), Gestaltung der Arbeitswelt der Zukunft (S. 617–619). Dortmund: GfA-Press.Google Scholar
  6. BVL. (2017). Trends und Strategien in Logistik und Supply Chain Management. BVL-Studie über die Chancen der digitalen Transformation. Hamburg: DVV Media Group GmbH.Google Scholar
  7. Ciesielski, M., & Schutz, T. (2016). Digitale Führung. Wie die neuen Technologien unsere Zusammenarbeit wertvoller machen. Berlin/Heidelberg: Springer Gabler.Google Scholar
  8. Creusen, U., Gall, B., & Hackl, O. (2017). Digital Leadership. Führung in Zeiten des digitalen Wandels. Wiesbaden: Springer Gabler.Google Scholar
  9. Danielsen, M., & Mäder, P. (2016). Vom digitalen Hype zur digitalen Kultur – ein praktischer Leitfaden. Trendmonitor 2-2016. https://www.pwc.de/de/newsletter/finanzdienstleistung/assets/nl-insurance-vom-digitalen-hype-zur-digitalen-kultur-ein-praktischer-leitfaden.pdf. Zugegriffen am 21.06.2019.
  10. Eden, C., & Spender, J. C. (1998). Managerial and organizational cognition: Theory, methods and research. London: Sage Publication.Google Scholar
  11. Hanke, T. (2006). Controlling wissensintensiver Strukturen und Prozesse. Lohmar: Eul.Google Scholar
  12. Hanke, T., & Stark, W. (2009). Strategy development: Conceptual framework on corporate social responsibility. Journal of Business Ethics, 85, 507–516.CrossRefGoogle Scholar
  13. Hruby, J. (2013). Das Global Mindset von Managern. Wiesbaden: Springer Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  14. Hruby, J., & Hanke, T. (2014). Mindsets für das Management. Überblick und Bedeutung für Unternehmen und Organisationen. Wiesbaden: Springer Gabler.Google Scholar
  15. Initiative D21. (2015). D21-Digital-Index 2015. Die Gesellschaft in der digitalen Transformation. Eine Studie der Initiative D21, durchgeführt von TNS Infratest. https://initiatived21.de/app/uploads/2017/01/d21_digital-index2015_web2.pdf. Zugegriffen am 21.06.2019.
  16. Kane, G., Palmer, D., Nguyen Phillips, A., Kiron, D., & Buckley, N. (2015). Strategy, not Technology, Drives Digital Transformation. MIT Sloan Management Review Research Report. Deloitte University Press. https://www2.deloitte.com/content/dam/Deloitte/de/Documents/technology/15-MIT-DD-Strategy_small.pdf. Zugegriffen am 21.06.2019.
  17. Klotz, U. (2018). Zukunft der Arbeit. In T. Barton, C. Müller & C. Seel (Hrsg.), Digitalisierung in Unternehmen. Von den theoretischen Ansätzen zur praktischen Umsetzung (S. 11–25). Wiesbaden: Springer Vieweg.CrossRefGoogle Scholar
  18. Kreutzer, R. T., & Land, K.-H. (2016). Digitaler Darwinismus. Der stille Angriff auf Ihr Geschäftsmodell und Ihre Marke. Das Think!Book. Wiesbaden: Springer Gabler.Google Scholar
  19. Lang, P. (2017). Quo vadis Digitale Revolution? Eine gesamtwirtschaftliche Analyse von Auswirkungen der Digitalisierung. In B. Hermeier, T. Heupel & S. Fichtner-Rosada (Hrsg.), Arbeitswelten der Zukunft. Wie die Digitalisierung unsere Arbeitsplätze und Arbeitsweisen verändert (S. 3–22). Wiesbaden: Springer Gabler.Google Scholar
  20. Lorenz, M. (2018). Digitale Führungskompetenz. Was Führungskräfte von morgen heute wissen sollten. Wiesbaden: Springer Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  21. Neuland Digital Vision. (2014). Digital Transformation Report 2014. https://www.wiwo.de/downloads/10773004/1/dta_report_neu.pdf. Zugegriffen am 21.06.2019.
  22. PWC. (2016). Industry 4.0: Building the digital enterprise. https://www.pwc.de/de/digitale-transformation/industry-4-0-building-your-digital-enterprise.pdf. Zugegriffen am 21.06.2019.
  23. Roland Berger. (2015). Die digitale Transformation der Industrie. Was sie bedeutet. Wer gewinnt. Was jetzt zu tun ist. https://bdi.eu/media/user_upload/Digitale_Transformation.pdf. Zugegriffen am 21.06.2019.
  24. Roland Berger. (2016). 2016 logistics study on digital business models – Results. https://www.rolandberger.com/publications/publication_pdf/roland_berger_logistics_final_web_251016.pdf. Zugegriffen am 21.06.2019.
  25. Schein, E. H. (1995). Unternehmenskultur. Ein Handbuch für Führungskräfte. Frankfurt a. M.: Campus.Google Scholar
  26. Schneider, J., Gruchmann, T., Brauckmann, A., & Hanke, T. (2019). Arbeitswelten der Logistik im Wandel: Automatisierungstechnik und Ergonomieunterstützung für eine innovative Arbeitsplatzgestaltung in der Intralogistik. In B. Hermeier, T. Heupel & S. Fichtner-Rosada (Hrsg.), Arbeitswelten der Zukunft. Wie die Digitalisierung unsere Arbeitsplätze und Arbeitsweisen verändert (S. 51–66). Wiesbaden: Springer Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  27. Staehle, W. H. (1991). Management (6. Aufl.). München: Vahlen.Google Scholar
  28. Sucky, E., & Asdecker, B. (2019). Digitale Transformation der Logistik – Wie verändern neue Geschäftsmodelle die Branche? In W. Becker, B. Eierle, A. Fliaster, B. Ivens, A. Leischnig, A. Pflaum & E. Sucky (Hrsg.), Geschäftsmodelle in der digitalen Welt. Wiesbaden: Springer Gabler.Google Scholar
  29. Vogel-Heuser, B., Bauernhansl, T., & ten Hompel, M. (Hrsg.). (2017). Handbuch Industrie 4.0. – Bd. 1 Produktion. Berlin/Heidelberg: Springer Vieweg.Google Scholar
  30. Wehberg, G. (2016). Logistik 4.0 – die sechs Säulen der Logistik in der Zukunft. In I. Göpfert (Hrsg.), Logistik der Zukunft: Logistics for the Future (S. 319–344). Wiesbaden: Springer Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  31. Werther, S., & Bruckner, L. (Hrsg.). (2018). Arbeit 4.0 aktiv gestalten. Die Zukunft der Arbeit zwischen Agilität, People Analytics und Digitalisierung. Berlin: Springer.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.UCAM Universidad Católica San Antonio de MurciaMurciaSpanien
  2. 2.FOM Hochschule für Oekonomie & ManagementEssenDeutschland

Personalised recommendations