Advertisement

Wechselmodell und Recht: Welche rechtlichen Folgen müssen wir bedenken?

  • Hildegund SünderhaufEmail author
Chapter
  • 96 Downloads

Zusammenfassung

Die vielfältigen Vorteile einer einvernehmlich getroffenen Betreuungsregelung, im Vergleich zu einer gerichtlichen Festschreibung, lassen keinen Raum für Zweifel daran, dass es sich lohnt, eine Einigung mit dem Co-Elternteil zu finden. Mediation kann den Eltern dabei wertvolle Unterstützung leisten. Gleichwohl gibt es Rechtsprechung zu den Voraussetzungen der gerichtlichen Anordnung des Wechselmodells in Deutschland, Österreich und der Schweiz gegen den Willen eines Elternteils. Die Wohnsitzanmeldung des Kindes ist dabei eine ungelöste Frage. Das Thema „Wechselmodell und Geld“ umfasst Fragen des Kinderunterhalts (Alimente), aber auch der staatlichen Leistungen für Kinder, die in jedem Land anderes sind und im Wechselmodell besondere Fragen aufwerfen. Schließlich sind die Voraussetzungen und Folgen des Sorgerechts (Obsorge) im Wechselmodells zu klären und die notwendigen Absprachen zu sog. Stressthemen.

Literatur

  1. AHV/IV (Hrsg.). (2019a). Familienzulagen. Informationsbroschüre, Stand 1.1.2019. https://www.ahv-iv.ch/p/6.08.d.
  2. AHV/IV (Hrsg.). (2019b). Familienzulagen in der Landwirtschaft. Informationsbroschüre, Stand 1.1.2019. https://www.ahv-iv.ch/p/6.09.d.
  3. Österreichisches Bundesministerium für Verfassung, Reformen, Deregulierung und Justiz. (2018). Obsorge und Kinderrechte. https://www.justiz.gv.at/web2013/file/2c94848a62d8d35001634e221c293198.de.0/justiz_obsorgebericht_download.pdf.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Evangelische Hochschule NürnbergNürnbergDeutschland

Personalised recommendations