Advertisement

Messtechnik pp 115-126 | Cite as

Fehlertypen von Messeinrichtungen

  • Rainer ParthierEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Grundsätzliche Fehlertypen von Messeinrichtungen müssen bekannt sein, um ihre Auswirkungen auf die resultierenden Messgeräteabweichungen in der messtechnischen Praxis einschätzen können. Da in der modernen Messtechnik vorrangig digitale Messeinrichtungen zur Anwendung kommen, ist auf deren Besonderheit bezüglich zusätzlicher Fehleranteile des Messergebnisses speziell einzugehen. In diesem Kapitel werden deshalb die Auswirkung von Fehlern der Messeinrichtung und die Auswirkung der Analog‐Digital‐Wandlung auf die resultierende Messabweichung diskutiert.

Wie schon in Kap. 6 anlässlich der Diskussion von Messabweichungen erläutert, ist im Zusammenhang mit der Auswirkung von unzulässigen Verhalten von Messeinrichtungen der Terminus „Fehler“ zulässig. Deshalb wird der Begriff Fehler auch im Folgenden benutzt. Infolge von Fehlern einer Messeinrichtung, i. Allg. durch unzulässiges Übertragungsverhalten hervorgerufen, werden deren Messergebnisse mit Messabweichungen behaftet sein, siehe auch Abschn. 6.5.

Notes

Glossar

Gain Error

Synonym für Verstärkungsfehler

Genauigkeit

Beschreibung der von einem Messgerät zu verantwortenden Abweichung. Diese Messgeräteabweichung wird durch additive und multiplikative Wirkungen von Messgerätefehlern verursacht. Die Genauigkeit kann entweder detailliert nach den einzelnen Anteilen oder vereinfacht durch Genauigkeitsklassen beschrieben werden.

Nullpunktfehler

Bei Eingangssignal 0 liefert die Messeinrichtung einen Mess‐ bzw. Anzeigewert ungleich 0, verursacht durch die additive Wirkung von Messgerätefehlern. Es liegt eine konstante Abweichung des Messergebnisses vor, d. h. diese Abweichung ist unabhängig von der Aussteuerung des Messgerätes.

Offset

Synonym für Nullpunktfehler

Quantisierungsfehler

Unter Messtechnikern übliche Bezeichnung für die Abweichung infolge der Quantisierung. Diese tritt unweigerlich bei der Analog‐Digital‐Wandlung analoger Größen auf und beschreibt den damit einhergehenden Informationsverlust.

Restfehler

Auch digitaler Restfehler, Kennzeichnung des unvermeidbaren Informationsverlusts bei zählenden Digitalisierungsverfahren.

Verstärkungsfehler

Durch multiplikativ wirkende Messgerätefehler wird der Übertragungsfaktor des Messgerätes verändert. Die resultierende Abweichung des Messergebnisses ist eine Funktion des Wertes der Messgröße.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.University of Applied SciencesHochschule MittweidaMittweidaDeutschland

Personalised recommendations