Advertisement

Ölhydraulik pp 209-214 | Cite as

Dichtungen

  • Gerhard BauerEmail author
  • Mathias Niebergall
Chapter
  • 499 Downloads

Zusammenfassung

Da in der Ölhydraulik die Kräfte mit Hilfe einer Druckflüssigkeit übertragen wer-den, erkennt man leicht, dass Dichtungsfragen eine besondere Rolle spielen. Die bei den physikalischen Grundlagen bereits beschriebene Spaltdichtung ist eine berührungslose Dichtung, bei der immer ein gewisser Leckverlust entsteht. Ihr Vorteil ist aber, dass bei richtiger Funktion eine berührungsfreie und daher ver-schleißfreie Dichtstelle entsteht, die keiner Wartung bedarf. Die Spaltdichtung fin-det man in Pumpen, Hydromotoren und Ventilen. Verlangt man von einer Dicht-stelle, dass sie vollständig, oder wenigstens weitgehendst dicht ist, so muss man einen Spalt vermeiden, also eine berührende Dichtung anwenden. Es werden deshalb in diesem Kapitel die statischen und dynamischen Dichtungen erläutert, die in der Ölhydraulik besonders wichtig sind. Dichtungen für rotierende Wellen, wie z. B. Radialdichtringe, die bei Pumpen und Hydromotoren als Wellenabdichtung verwendet werden, werden als bekannte Dichtelemente nicht weiter beschrieben.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.ErbachDeutschland
  2. 2.Fakultät Maschinenbau und FahrzeugtechnikTechnische Hochschule UlmUlmDeutschland

Personalised recommendations