Advertisement

Kennzahlen der stationären Vergütung

  • Fabia GansenEmail author
  • Karin Hochbaum
Chapter

Zusammenfassung

Die stationäre Vergütung bildet im Gesundheitswesen eine wesentliche Referenzgröße für Marketing, Kostenrechnung und verschiedene Controlling-Bereiche. Diese Fallstudie gibt eine Einführung in das System der Diagnosis Related Groups (DRGs), welches die Grundlage der Vergütung von Krankenhausleistungen im deutschen Gesundheitssystem bildet. Nach einer einleitenden Erläuterung der Begriffe und Grundlagen in der stationären Vergütung widmet sich die Fallstudie den Aufgaben des Medizincontrollings im Krankenhaus anhand von vereinfachten Krankenhausfällen. Zunächst wird die Vergütung nach Fallpauschalen mit tagesgleichen Pflegesätzen verglichen. Daran schließt sich die Bestimmung von Fallpauschalen an: im ersten Schritt ausgehend von Basisfallwert und Kostengewicht und im zweiten Schritt unter Verwendung eines sogenannten Webgroupers. Dabei wird die Kodierung von Diagnosen und Prozeduren sowie die Gruppierung in DRGs mit Beispielfällen erprobt. Abschließend erfolgt die Berechnung ausgewählter Kennzahlen des DRG-Systems. Ziel der Fallstudie ist es, durch praktische Beispiele einen Einblick in die stationäre Vergütung, Kodiersystematik und Bestimmung von Fallpauschalen zu erhalten.

Literatur

  1. BUSSE, R., SCHREYÖGG, J. & STARGARDT, T. (2013): Leistungsmanagement in Krankenhäusern, in: BUSSE, R., TIEMANN, O. & SCHREYÖGG, J. (Hrsg.), Management im Gesundheitswesen: Das Lehrbuch für Studium und Praxis. Berlin, Heidelberg: Springer, S. 51–77.Google Scholar
  2. DIMDI (2017a): ICD-10-GM Version 2018. Internationale statistische Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme 10. Revision German Modification Version 2018, Deutsches Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI), [online] https://www.dimdi.de/static/de/klassifikationen/icd/icd-10-gm/kode-suche/htmlgm2018/ [23.03.2019]
  3. DIMDI (2017b): OPS Version 2018. Operationen- und Prozedurenschlüssel Version 2018, Deutsches Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI), [online] https://www.dimdi.de/static/de/klassifikationen/ops/kode-suche/opshtml2018/ [23.03.2019]
  4. DRG RESEARCH GROUP (2019): Webgrouper, [online] http://drg.uni-muenster.de/index.php?option=com_webgrouper&view=webgrouper&Itemid=112 [23.03.2019]
  5. DRÖSCHEL, D., ROGOWSKI, W. & JOHN, J. (2016): Derzeitige Finanzierung der Versorgung, in: ROGOWSKI, W. (Hrsg.), Business Planning im Gesundheitswesen: Die Bewertung neuer Gesundheitsleistungen aus unternehmerischer Perspektive. Wiesbaden: Springer Gabler, S. 147–175.Google Scholar
  6. INEK GMBH (2017): Fallpauschalen-Katalog 2018, Institut für das Entgeltsystem im Krankenhaus (InEK), [online] https://www.g-drg.de/G-DRG-System_2018/Fallpauschalen-Katalog/Fallpauschalen-Katalog_2018 [23.03.2019]
  7. INEK GMBH (2019): Offizielle Website des deutschen DRG-Systems, Institut für das Entgeltsystem im Krankenhaus (InEK), [online] https://www.g-drg.de/ [23.03.2019]
  8. KEUN, F. & PROTT, R. (2009): Einführung in die Krankenhaus-Kostenrechnung: Anpassung an neue Rahmenbedingungen. 7., überarb. Aufl.: Gabler Verlag/GWV Fachverlage GmbH.Google Scholar
  9. VDEK (2018a): Glossar. Case-Mix; Case-Mix-Index (CMI), Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek), [online] https://www.vdek.com/LVen/HAM/Vertragspartner/Stationaere_Versorung/glossar.html [23.03.2019]
  10. VDEK (2018b): Landesbasisfallwerte (LBFW), Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek), [online] https://www.vdek.com/vertragspartner/Krankenhaeuser/landesbasisfallwerte.html [23.03.2019]

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Public Health und PflegeforschungUniversität BremenBremenDeutschland
  2. 2.Geschäftsbereich Unternehmensentwicklung/MedizinstrategieGesundheit Nord GmbHBremenDeutschland

Personalised recommendations