Advertisement

Ökonomische Verwertung und informationelle Selbstbestimmung

  • Gerrit HornungEmail author
Chapter
Part of the DuD-Fachbeiträge book series (DUDGABLER)

Zusammenfassung

Die Hoffnung auf neue, innovative Geschäftsmodelle ist ein wesentlicher Treiber der Entwicklung zum vernetzten und automatisierten Fahren. Die Einsatzmöglichkeiten für die im Automobil und aus diesem heraus erhobene Daten erscheinen grenzenlos. Da die Daten zumeist personenbezogen sind, stellt sich aus rechtlicher Perspektive die Frage, ob das Recht auf informationelle Selbstbestimmung die Kommerzialisierung der Daten einschränkt oder dieser sogar aus prinzipiellen Gründen entgegensteht. Der Beitrag erläutert diese Konfliktlinien und stellt eine primär ökonomische Perspektive auf die Frage der Nutzungsbefugnisse vor. Diese verdichtet sich zwar bis auf weiteres nicht zu einem Regelungsbedarf für diese Befugnisse; wohl aber lassen sich Erkenntnisse für die Auslegung des geltenden (Datenschutz-)Rechts gewinnen.

Schlüsselwörter

personenbezogene Daten Nutzungsbefugnisse Dateneigentum Geschäftsmodelle Personalisierung Grundrechte 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Wirtschaftsrecht, ITeGUniversität KasselKasselDeutschland

Personalised recommendations