Advertisement

Konzeptionelle Grundlegung

  • Stefan SchwaneckEmail author
Chapter
Part of the Vergleichende Politikwissenschaft book series (VGPO)

Zusammenfassung

Angesichts der bisherigen Überlegungen stellt sich die Frage, warum sich politische Interessenvertreter nun für oder gegen die Schaffung von Transparenz entscheiden. Die meisten Publikationen gehen ex ante davon aus, dass Lobbyisten intransparente Strukturen bevorzugen und anstreben. Begründet wird diese Annahme selten, doch scheint sich die Intransparenz-These immer wieder aufs Neue zu bestätigen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Politikwissenschaft und SoziologieJulius-Maximilians-Universität WürzburgWürzburgDeutschland

Personalised recommendations