Advertisement

Energiemethoden

  • Christian SpuraEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Das Prinzip der virtuellen Verrückungen ist eine Methode der analytischen Mechanik. Hierbei wird der reale Kraftzustand bei einer virtuellen Verrückung betrachtet. Als Verrückungen werden Verschiebungen und Verdrehungen bezeichnet. Das Prinzip der virtuellen Verrückungen ist äquivalent zu den bekannten Gleichgewichtsbedingungen und kann zur Berechnung von Gleichgewicht, Lagerreaktionen und Schnittgrößen angewendet werden. Entscheidend dabei ist, dass eine virtuelle Verrückung nur dann möglich ist, wenn das System mindestens einen Freiheitsgrad besitzt. Bei statisch bestimmten Systemen muss daher eine Bindung gelöst werden, um eine virtuelle Verrückung vornehmen zu können.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Department 2 – HammHochschule Hamm-LippstadtHammDeutschland

Personalised recommendations