Advertisement

Einleitung

  • Michael Trzesniowski
Chapter
Part of the Handbuch Rennwagentechnik book series (HR, volume 2)

Zusammenfassung

Unter Motorsport werden alle mit motorgetriebenen Land- oder Wasserfahrzeugen betriebenen Sportarten (Automobil-, Motorrad-, Motorbootsport) verstanden. Zum Automobilsport u. a. Straßenrennsport (Racing), Rallye- und Tourenwagensport, Auto- und Rallyecross und Kfz-Veteranensport; zum Motorradsport gehören u. a. Straßenrennsport (Racing), Leistungsprüfungssport (Enduro), Speedway und Eisspeedway; zum Motorbootsport Motorbootrenn- (Regatten auf einem durch Wendebojen markierten Rundkurs von 1500 bis 2000 m Länge in mehreren Läufen) und Offshoresport, im weiteren Sinn auch der Wasserskisport. Im Folgenden sollen mehrspurige Wettbewerbsfahrzeuge im Mittelpunkt der Betrachtungen stehen, Abb. 1.1.

Literatur

  1. 1.
  2. 2.
    Andorka, C.-P., Kräling, F.: Formel 1, das Milliardenspiel. Copress, München (2002)Google Scholar
  3. 3.
    Newey, A.: How to Build a Car. HarperCollins Publishers, London (2017)Google Scholar
  4. 4.
    Braess, H.-H., Seiffert, U.: Vieweg Handbuch Kraftfahrzeugtechnik, 1. Aufl. Vieweg, Wiesbaden (2000)CrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Strambi, G.: Assembly technology for carbon fibre body structures. AutoTechnol. 6(4), 56 ff (2006)Google Scholar
  6. 6.
    Birch, St.: Racing to solve the lubrication challenges of stop/start-equipped engines. SAE-International. http://articles.sae.org/13903/. Zugegriffen am 18.03.2015
  7. 7.
    Indra, F.: Bringt der Motorsport Vorteile für die Serienentwicklung? Ist die Formel 1 auf dem richtigen Weg?. In: Die Evolutionäre Weiterentwicklung des Automobils, Heft II/94. Herausgeber: ÖVK, H.P. Lenz. Eurotax, Wien (1994)Google Scholar
  8. 8.
    Mezger, H.: Das 911-Triebwerk im Motorsport. In: Aichele, T. (Hrsg.) Porsche 911, Der luftgekühlte Boxermotor. Sonderausgabe Edition Plus 2003. Erstausgabe. Heel AG, Schweiz (1997)Google Scholar
  9. 9.
    Völker, H.: Audi R10 TDI Power. Heel, Königswinter (2006)Google Scholar
  10. 10.
    Schedel, R.: McLaren Mercedes switching CAD systems on a live project. AutoTechnol. 1(5), 74 f. Vieweg (2001)Google Scholar
  11. 11.
    Internetportal.: www.motorsport-guide.com. Zugegriffen am 30.05.2006
  12. 12.
    Piola, G.: Formel 1. Copress, München (2001)Google Scholar
  13. 13.
    O’Brien, J.: Return on investment, interview team Porsche. Professional Motorsport World Magazine, Heft März-Juni 2016 S. 26–30 (2016)Google Scholar
  14. 14.
    Katalog der Automobilrevue 2002. Büchler Grafino AG Bern (2002)Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Michael Trzesniowski
    • 1
  1. 1.Pankl Systems Austria GmbHKapfenbergÖsterreich

Personalised recommendations