Advertisement

Die Wahrnehmung der Lebensmittelbranche in der Öffentlichkeit

  • Christoph MinhoffEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Der nachfolgende Beitrag entstand im Sommer 2018 – eine schonungslose Analyse der Berichterstattung zur Lebensmittelbranche im deutschen Rundfunk sowie in Print- und Onlinemedien. Zugespitzt formuliert. Stellenweise voreingenommen und überzeichnet. Eben genau so, wie die Sendungen und Artikel, die Zuschauern und Lesern zum Thema Ernährung und Lebensmittel geboten werden. Seitdem sind einige Monate vergangen. Und hat sich etwas geändert? Ja, wir haben uns geändert! Wir haben als Spitzenverband dieser Branche die Zeichen der Zeit erkannt. Wir sagen nach wie vor unsere Meinung, wir lassen falsche ungerechtfertigte Berichterstattung nicht unkommentiert – aber wir erzählen auch unsere eigenen, wahren Stories. Die Geschichten über 5,8 Millionen Erwerbstätigen dieser Branche, die uns alle mit hochwertigen und geschmackvollen Lebensmitteln versorgen. Und die Geschichten über die Prozesse der Lebensmittelbranche, über Sicherheit und Qualität, über Kennzeichnung und Verpackungen, über Trends und Vielfalt für jeden Geschmack. Und der Erfolg gibt uns recht. Täglich kommen immer mehr Follower in den sozialen Netzwerken und auf unserer eigenen Newsplattform Lebensmittelmagazin.de hinzu. Gute Berichterstattung zahlt sich eben aus!

Literatur

  1. Bonfadelli H (2016) Medien und Gesellschaft im Wandel. www.bpb.de/gesellschaft/medien-und-sport/medienpolitik/236435/medien-und-gesellschaft-im-wandel. Zugegriffen: 20. Aug. 2018
  2. Borowsky D (2018) TV-Berichterstattung in der Lebensmittelbranche: Die Frage nach der ‚richtigen‘ Ernährung wird immer wichtiger. https://engel-zimmermann.de/2018/04/tv-berichterstattung-in-der-lebensmittelbranche-die-frage-nach-der-richtigen-ernaehrung-wird-immer-wichtiger/. Zugegriffen: 20. Aug. 2018
  3. Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie, Jahresbericht 2017/2018, Mai 2018Google Scholar
  4. Der Spiegel (1995) „Cool bleiben, nicht kalt.“ Der Fernsehmoderator Hanns Joachim Friedrichs über sein Journalistenleben. Der Spiegel Nr. 13/1995, 27. MärzGoogle Scholar
  5. Hummel E, Wittig F, Schneider K, Gebhardt N, Hoffmann I (2013) The complex interaction of causing and resulting factors of overweight/obesity. Increasing the understanding of the problem and deducing requirements for prevention strategies. Ernaehrungs Umschau international 60(1):2–7Google Scholar
  6. Interviewreihe „Essen mit allen Sinnen“ auf www.lebensmittelverband.de/reihe-essen-mit-allen-sinnen
  7. KiGGS (2018) Welle 2 – Erste Ergebnisse aus Querschnitt- und Kohortenanalysen, erschienen im Journal of Health Monitoring 1/2018. www.rki.de/DE/Content/Gesundheitsmonitoring/JoHM/2018/JoHM_Inhalt_18_01.html
  8. Lebensmittelverband Deutschland (e. V.) Infografik „Die technologischen Eigenschaften von Zucker“. www.lebensmittelverband.de/de/lebensmittel/ernaehrung/reformulierung-reduktion
  9. Tomiyama AJ (2016) Misclassification of cardiometabolic health when using body mass index categories in NHANES 2005–2012. Int J Obes 40:883–886CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Lebensmittelverband DeutschlandBerlinDeutschland

Personalised recommendations