Advertisement

Methoden

  • Ann-Madeleine TietgeEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Zur Erforschung meines Gegenstandes sind Methoden erforderlich, welche sowohl der Annahme eines gemeinsamen Unbewussten als auch der Interaktivität der Reproduktion von Geschlecht (bzw. Männlichkeit) Rechnung tragen. Wie Degele (2008) beschreibt, wird durch die Entscheidung für eine Methode der Gegenstand bereits mitkonstruiert, was vor allem im Bereich der Geschlechterforschung von großer Relevanz ist. Deshalb ist es wichtig, Methoden basierend auf (den bereits dargestellten) theoretischen Annahmen über den Gegenstand zu wählen (S.135f).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.BremenDeutschland

Personalised recommendations