Advertisement

Verantwortung (neu) lernen im Rahmen interorganisationaler Kooperationssettings zwischen Hochschule, Schule und Gemeinde

  • Claudia FahrenwaldEmail author
Chapter
  • 35 Downloads
Part of the Organisation und Pädagogik book series (ORGAPÄD, volume 27)

Zusammenfassung

Während der bisherige Schulentwicklungsdiskurs durch eine Ausrichtung auf die Einzelschule und das Konzept der Eigenverantwortung geprägt war, findet sich aktuell zunehmend die Forderung nach geteilten Verantwortlichkeiten im Rahmen interorganisationaler Kooperationssettings. Der Beitrag beschäftigt sich mit dieser Entwicklung in bildungstheoretischer und bildungsprogrammatischer Perspektive sowie im internationalen Vergleich. Als bildungspraktisches Beispiel wird die Einführung eines ‚erweiterten Praxisfeldes‘ in der österreichischen Lehrerbildung vorgestellt, das auf die Kooperation zwischen Hochschule, Schule und Gemeinde ausgerichtet ist. Ziel des Beitrags ist eine Analyse und Systematisierung der Lernherausforderungen im Rahmen interorganisationaler Kooperationssettings zwischen Hochschule, Schule und Gemeinde im Hinblick auf die Übernahme von individueller und organisationaler Verantwortung.

Schlüsselwörter

Schulentwicklungsdiskur Geteilte Verantwortlichkeiten Interorganisationale Kooperationssettings Erweitertes Praxisfeld Lehrerbildung 

Literatur

  1. Berkemeyer, N., & Järvinen, H. (2011). Lernen in Netzwerken. Journal für Schulentwicklung, H. 3/2011, (S. 4–7).Google Scholar
  2. Beutel, W. (2016). Verantwortung. In S.-I. Beutel, K. Höhmann, H. A. Pant & M. Schratz (Hrsg.), Handbuch Gute Schule: Sechs Qualitätsbereiche für eine zukunftsweisende Praxis (S. 92–101). Seelze: Klett-Kallmeyer.Google Scholar
  3. Bleckmann, P., & Schmidt, V. (Hrsg.) (2012). Bildungslandschaften. Mehr Chancen für alle. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  4. Bohnsack, R., Przyborski, A., & Schäffer, B. (Hrsg.). (2010). Das Gruppendiskussionsverfahren in der Forschungspraxis. 2. Aufl. Opladen und Farmington Hills: Barbara Budrich.Google Scholar
  5. Brühlmann, J., & Rolff, H.-G. (2015). Horizontale Schulentwicklung. Journal für Schulentwicklung, H. 1/2015, (S. 4–7).Google Scholar
  6. Buhl, M., Förster, M., Veith, H., & Weiß, M. (Hrsg.). (2018). Demokratische Bildungslandschaften. Jahrbuch Demokratiepädagogik 2018/2019. Frankfurt/M.: Wochenschau Verlag.Google Scholar
  7. de Boer H., Fahrenwald C., & Spies, A. (2018). Professionalization in Teacher Education as an Interorganizational Learning Challenge. Frontiers in Education 3:4.  https://doi.org/10.3389/feduc.2018.00004.
  8. Fahrenwald, C. (2017). Die Einführung eines erweiterten Praxisfeldes im Rahmen der schulpraktischen Ausbildung an der Pädagogischen Hochschule Oberösterreich. In Ch. Fridrich, G. Mayer-Frühwirth, R. Potzmann, W. Greller & R. Petz (Hrsg.), Forschungsperspektiven Band 9 (241–257). Wien u. a.: LIT Verlag.Google Scholar
  9. Fend, H. (2008). Schule gestalten. Systemsteuerung, Schulentwicklung und Unterrichtsqualität. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  10. Göhlich, M. (2014). Institution und Organisation. In Ch. Wulf & Zirfas, J. (Hrsg.), Handbuch Pädagogische Anthropologie (S. 65–75). Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  11. Göhlich, M., Weber, S. M., Schröer, A. et al. (2014). Forschungsmemorandum Organisationspädagogik. Erziehungswissenschaft. Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft 49/201, (S. 94–105).Google Scholar
  12. Grogan, M., & Fahrenwald, C. (2019). Networks between Universities and Community Organizations in Teacher Education. In S. M. Weber, I. Truschkat, Ch. Schröder, L. Peters & Andreas Herz (Hrsg.). Organisation und Netzwerke. Beiträge der Kommission Organisationspädagogik (S. 241–250). Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  13. Heidbrink, L. (2017). Definitionen und Voraussetzungen der Verantwortung. In L. Heidbrink, C. Langbehn & Janina Loh (Hrsg.), Handbuch Verantwortung (S. 3–34). Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  14. Heidbrink, L., Langbehn, C., & Loh, J. (Hrsg.). (2017). Handbuch Verantwortung. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  15. Holtappels, H. G., & Rolf, H.-G. (2010). Einführung – Theorien der Schulentwicklung. In Th. Bohl, W. Helsper, H. G. Holtappels & C. Schelle (Hrsg.), Handbuch Schulentwicklung (S. 73–79). Bad Heilbrunn: Julius Klinkhardt.Google Scholar
  16. Huber, St. G. (Hrsg.). (2014). Kooperative Bildungslandschaften: Netzwerke(n) im und mit System. Praxishilfen Schule. Köln: Carl Link.Google Scholar
  17. Kolleck, N., de Haan, G., & R. Fischbach, R. (2012). Qualitätssicherung in der Bildung für nachhaltige Entwicklung: Netzwerke, Kommunen und Qualitätsentwicklung im Kontext der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“. In Bundesministerium für Bildung und Forschung, Bildung für nachhaltige Entwicklung. Beiträge der Bildungsforschung (S. 115–142). Berlin.Google Scholar
  18. Krautz, J., & Burchardt, M. (Hrsg.). (2018). Time für Change? Schule zwischen demokratischem Bildungsauftrag und manipulativer Steuerung. München: kopaed Verlag.Google Scholar
  19. Kuhlmann, N., & Ricken, N. (2017). Diesseits von Paternalismus und Aktivierung. In S. Vock & R. Wartmann (Hrsg.), Ver-Antwortung im Anschluss an poststrukturalistische Einschnitte (S. 127–153). Paderborn: Ferdinand Schöningh.Google Scholar
  20. Pilypaitytė, L., & Siller, H.-St. (Hrsg.). (2018). Schulpraktische Lehrerprofessionalisierung als Ort der Zusammenarbeit. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  21. Rürup, M., Röbken, H., Emmerich, M., & Dunkake, I. (2015). Netzwerke im Bildungswesen. Eine Einführung in ihre Analyse und Gestaltung. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  22. Spies, A., & Wolter, J. (2018). Das Konstrukt der Bildungslandschaft als Maßstab für (Grund)Schulentwicklungsprozesse. Bildung und Erziehung 71. Jg., (S. 274–291).Google Scholar
  23. Tippelt, R. (2014). Formen interorganisationaler Kooperation und ihre organisationspädagogischen Konsequenzen. In S. M. Weber, M. Göhlich, A. Schröer & J. Schwarz (Hrsg.), Organisation und das Neue. Beiträge der Kommission Organisationspädagogik (S. 49–65). Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  24. Tippelt, R., & Kadera, S. (2018). Netzwerke und lernende Regionen als Orte organisationspädagogischer Forschung. In M. Göhlich, A. Schröer & S. M. Weber (Hrsg.), Handbuch Organisationspädagogik (S. 779–790). Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  25. Veith, H., Buhl, M., Förster, M., & Weiß, M. (2018). Demokratische Bildungslandschaften. In M. Buhl, M. Förster, H. Veith & und M. Weiß (Hrsg.), Demokratische Bildungslandschaften. Jahrbuch Demokratiepädagogik 2018/2019 (S. 18–28). Frankfurt a. M.: Wochenschau Verlag.Google Scholar
  26. Vock, S., & Wartmann, R. (2017). Einleitung: Im Bann des Anderen. In S. Vock & R. Wartmann (Hrsg.), Ver-Antwortung im Anschluss an poststrukturalistische Einschnitte (S. 9–18). Paderborn: Ferdinand Schöningh.Google Scholar
  27. Witte, E. (2017). Verantwortung in Erziehung und Bildung. In L. Heidbrink, C. Langbehn & J. Loh (Hrsg.), Handbuch Verantwortung (S. 667–680). Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  28. Zeichner, K. M. (2016). Advancing social justice and democracy in teacher education. Teacher preparation 1.0, 2.0, and 3.0. Kappa Delta Pi Record, (52), (S. 150–155).Google Scholar
  29. Zeichner, K. M., Payne, A., & Brayko, K. (2015). Democratizing Teacher Education. Journal of Teacher Education, 66 (2), (S. 122–135).Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Pädagogische Hochschule OberösterreichLinzÖsterreich

Personalised recommendations