Advertisement

Strategieentwicklung in Phasen der Transformation

  • Stephan Georg C. KloessEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Volkswirtschaftlich bisher für wirksam gehaltene Mechanismen sind keine Automatismen mehr. Das vorhandene weltweite Vermögen von Investoren ist so groß wie nie zuvor und das Zinsniveau historisch niedrig. Die Anlageklasse Immobilien bleibt attraktiv und der Wettbewerb intensiv. Erkenntnisse einer Strategieentwicklung können nur dann einen Nutzen haben, wenn sie sich mit den richtigen Themen befasst hat, stringent und vollständig formuliert ist sowie folgend zu Entscheidungen und Handlungen führt. Die Organisation gilt es so aufzustellen, dass vor allem für alle Themen der Umsetzung die finale Verantwortung in der Organisation vorhanden sein muss. Wesentlich für die Wettbewerbsfähigkeit ist, die Organisation immer im Zustand des „Werden“ und des „Seins“ zu halten, also im Zustand ständiger Transformation. Transformation muss nicht automatisch mit Turbulenzen einhergehen, sondern meint die Veränderung, die sich evolutionär entwickelt.

Literatur

  1. Borger, Dr. Klaus von; Gerstenberger, Dr. Juliane (2018): Schwache Produktivität: unterschiedliche Ursachen verlangen differenzierte Therapien. In: KfW Research Fokus Volkswirtschaft Nr. 200. Frankfurt a. M.: KFW, 12.03.2018Google Scholar
  2. D’Aveni, Richard A. (1995): Hyperwettbewerb. 1. Aufl. Frankfurt/New York: Campus, 1995Google Scholar
  3. FPRE (2018): Fahrländer Partner: Immobilien Almanach Schweiz, 2018, S. 27 f.Google Scholar
  4. Gabler (1988): Gabler Wirtschaftslexikon, 12. Vollst. neu bearb. u. erw. Aufl. Band L-Z, Spalte 2137. Wiesbaden: Gabler, 1988Google Scholar
  5. Hodes, David R.; Weill, Douglas M. (2018): Cornell University’s Baker Program in Real Estate. In: Institutional Real Estate Allocation Monitor 2018. Hodes Weill & Associates, S. 8, 2018Google Scholar
  6. Oetinger, Bolko von; Ghyczy, Tiha von; Bassford, Christopher (2001): Clausewitz – Strategie denken. München: Hanser Verlag, 2001Google Scholar
  7. Paramount (2012): Operational Perspectives and Case Studies. Präsentation 31.10.2012. Zürich: Paramount Group Real Estate Funds, S. 12, 2012Google Scholar
  8. PWC (2017): Asset & Wealth Management Revolution: Embracing Exponential Change. www.pwc.com/gx/en/asset-management/asset-management-insights/assets/awm-revolution-full-report-final.pdf, S. 7, 2017
  9. SNB (2018): Schweizerischen Nationalbank. Datenportal 2018. www.snb.ch/de/iabout/stat/statrep/id/current_interest_exchange_rates und www.data.snb.ch/de/publishingSet/A (Abruf 11.01.2019)
  10. Schwarz, Wolfgang (2018): Diversifikationseffekte von Investmentzyklen auf Multi-Asset-Portfolios. In: Abschlussarbeit an der Universität Zürich im Bereich Weiterbildung, S. 44 f, 2018Google Scholar
  11. Sun Tsu; et al. (1993): Wahrhaft siegt wer nicht kämpft – Die Kunst der richtigen Strategie. Freiburg: Bauer, 1993Google Scholar
  12. United Nations (2018): Revision of World Urbanization Prospects 2018. www.population.un.org/wup/ (Abruf 11.01.2019)
  13. Wiebe, Frank (2018): Macht Geldpolitik alles falsch? In: Handelsblatt Nr. 193, 08.10.2018Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.KRE KloessRealEstateAltendorfSchweiz

Personalised recommendations