Advertisement

Der souveräne Konsument

  • Robert Caspar MüllerEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Das Bild des Konsumenten, der sich seiner ökonomischen Macht bewusst ist und diese auszuüben weiß, ist bereits in der Idee der englischen Konsumgenossenschaften des 19. Jahrhunderts angelegt (vgl. Kapitel 3.3). Beeinflusst von den Theorien der Österreichischen Schule der Nationalökonomie, die Gemeinsamkeiten zwischen dem politischen System der Demokratie und dem Markt beschrieb, prägt William H. Hutt 1936 den Begriff der Konsumentensouveränität, indem er als erster den Souveränitätsbegriff aus der politischen Theorie in die Ökonomie und Konsumforschung überträgt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Theorie und Praxis der KommunikationUniversität der Künste BerlinBerlinDeutschland

Personalised recommendations