Advertisement

Hochschulen im Dilemma zwischen Forschung und Anwendung: Erhebungen zur digitalen Kommunikation von Digitalisierungstreibern

  • Matthias Johannes BauerEmail author
Chapter
Part of the Europäische Kulturen in der Wirtschaftskommunikation book series (EKW, volume 31)

Zusammenfassung

Die digitale Agenda der Bundesregierung – anschaulich einzusehen und nachzuvollziehen auf deren gleichnamiger Homepage www.digitale-agenda.de – nennt Bildung, Forschung und Wissenschaft nebst Kultur und Medien als „maßgebliche Treiber und Garanten für die weitere digitale Entwicklung“. Aufgrund der hohen gesellschaftlichen Relevanz sämtlicher die Digitalisierung und digitale Transformation der Gesellschaft betreffenden Aspekte, so die Bundesregierung in ihrer Agenda, sei eine wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Thema unerlässlich.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Achterhold, Gunda (2018): Websites auf internationale Zielgruppen ausrichten, in: Gate Germany, 14. Februar 2018, https://www.gate-germany.de/artikel-studien-publikationen/magazin/websitesinternationale-zielgruppen.html – Abruf am 27.02.2018.
  2. An, Daniel (2017): Find Out How You Stack Up to New Industry Benchmarks for Mobile Page Speed, in: Think With Google, February 2017, https://www.thinkwithgoogle.com/marketing-resources/data-measurement/mobile-page-speed-industry-benchmarks/ – Abruf am 27.02.2018.
  3. Bauer, Matthias Johannes (2017a): Sozial-medial aktiv und mobile friendly? − Hochschulen als Akteure der Wissensgesellschaft und ihre digitale Kommunikation darin, in: Stumpf, Marcus (Hrsg.): EUKO 2017 – Kommunikation und Digitalisierung, Proceedings zur 17. Interdisziplinären Tagung des Forschungsnetzwerkes Europäische Kulturen in der Wirtschaftskommunikation – European Cultures in Business and Corporate Communication (EUKO), 19. bis 21. Oktober 2017, Frankfurt am Main, Essen (= KCM Schriftenreihe der FOM, Bd. 3), 86f.Google Scholar
  4. Bauer, Matthias Johannes (2017b): Nicht besonders freundlich. Sind die Internetauftritte deutscher Hochschulen bereit für die Nutzung auf mobilen Endgeräten?, in: duz Magazin 09/2017, 14f.Google Scholar
  5. Bauer, Matthias Johannes (2017c): Einfach auf professioneller Ebene in Kontakt kommen. Social Media Business Plattformen: Sinnvolle Kommunikationskanäle zwischen Hochschulen und Unternehmen, in: Thema Wirtschaft 7-8/2017, 8f.Google Scholar
  6. Bauer, Matthias Johannes (2017d): Wo sind deutsche Hochschulen in den Social Media?, in: Die Neue Hochschule 4/2017, 22-25.Google Scholar
  7. Fischer, Raoul (2017): Guck mal, wer da spricht, in: Internet World Business 4/2017 (27.02.2017), 16f.Google Scholar
  8. Grabs, Anne, u.a. (2016): Follow me! Erfolgreiches Social Media Marketing mit Facebook, Twitter und Co., Bonn: Rheinwerk Verlag 2016 (3., akt. u. erw. Aufl.).Google Scholar
  9. Hermannstädter, Anita u.a. (Hrsg.) (2008): Wissenschaft kommunizieren. Die Rolle der Universitäten, Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft.Google Scholar
  10. Hochschulrektorenkonferenz (HRK, 2014): Preis für Hochschulkommunikation 2013. Die beste Kommunikationsleistung einer Hochschule in den Social Media, Bonn 2014 (= Beiträge zur Hochschulpolitik 1/2014).Google Scholar
  11. Höhn, Tobias D. (2011): Wissenschafts-PR. Eine Studie zur Öffentlichkeitsarbeit von Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen, Konstanz: UVK Verlagsgesellschaft.Google Scholar
  12. Jacobsen, Nils (2018): Uncooles Social Network: Facebook laufen die jungen Nutzer weg – zu Snapchat, in: Absatzwirtschaft Online, 13.02.2018, http://www.absatzwirtschaft.de/uncooles-socialnetwork-facebook-laufen-die-jungen-nutzer-weg-zu-snapchat-125095/ – Abruf am 27.02.2018.
  13. jvr (2018): Mobile Search ist der Trafficbringer, in: Adzine Online, 19. Februar 2018, https://www.adzine.de/2018/02/mobile-search-ist-der-trafficbringer/ – Abruf am 27.02.2018.
  14. Kamps, Ingo (2015): Einstieg in erfolgreiches Mobile Marketing, München: Cayada Press.Google Scholar
  15. Kroker, Michael (2017): Mobile vs Desktop: Internet-Nutzung bis 2018 zu 80 Prozent via Smartphone & Tablet, in: Wirtschaftswoche Online (Blog), 7. September 2017, http://blog.wiwo.de/look-atit/2017/09/07/mobile-vs-desktop-internet-nutzung-bis-2018-zu-80-prozent-via-smartphone-tablet/ – Abruf am 27.02.2018.
  16. Kroll, Sonja (2018a): Nutzerschwund in den USA: Laufen Facebook die Jugendlichen davon?, in: Internet World Business Online, 16.02.2018, https://www.internetworld.de/social-media/facebook/nutzerschwund-in-usa-laufen-facebook-jugendlichen-1473381.html − Abruf am 27.02.2018.
  17. Kroll, Sonja (2018b): Google straft langsam ladende mobile Webseiten ab, in: Internet World Business Online, 18.01.2018, https://www.internetworld.de/onlinemarketing/google/google-straft-langsam-ladende-mobile-webseiten-ab-1461905.html – Abruf am 27.02.2018.
  18. Lang, Lea (2016): Mobile Internetnutzung weiter auf dem Vormarsch, in: Heise Online, 03.11.2016, https://www.heise.de/newsticker/meldung/Mobile-Internetnutzung-weiter-auf-dem-Vormarsch-3455624.html – Abruf am 27.02.2018.
  19. Löffler, Miriam (2016): Think Content! Content-Strategie, Content-Marketing, Texten fürs Web, Bonn: Rheinwerk Verlag, 4., korr. Nachdruck, 2016.Google Scholar
  20. Meedia Redaktion (2016): Historische Wende im World Wide Web: Mobile übersteigt erstmals Desktop-Nutzung, in: Meedia.de, 14.06.2016, http://meedia.de/2016/06/14/historische-wende-imworld-wide-web-mobile-uebersteigt-erstmals-desktop-nutzung/ – Abruf am 27.02.2018.
  21. o.A. (2018): Facebook wird zum Seniorentreff: Neue Studie sieht Zuwächse bei den Alten, aber die Jugend nimmt Reißaus, in: Absatzwirtschaft Online, 15.02.2018, http://www.absatzwirtschaft.de/facebook-wird-zum-seniorentreff-neue-studie-sieht-zuwaechse-bei-den-alten-aberdie-jugend-nimmt-reissaus-125313/ – Abruf am 27.02.2018.
  22. o.A. (2017): LinkedIn knackt 10 Millionen im Raum DACH, in: werben & verkaufen online, 08.06.2017, https://www.wuv.de/digital/linkedin_knackt_10_millionen_im_raum_dach – Abruf am 09.06.2017.
  23. Projektgruppe ARD/ZDF-Multimedia (2017): ARD-ZDF-Onlinestudie 2017. Kern-Ergebnisse, http://www.ard-zdf-onlinestudie.de/files/2017/Artikel/Kern-Ergebnisse_ARDZDFOnlinestudie_2017.pdf – Abruf am 27.02.2018.
  24. Projektgruppe ARD/ZDF-Multimedia (2016): ARD-ZDF-Onlinestudie 2016. Kern-Ergebnisse, http://www.ard-zdf-onlinestudie.de/files/2016/Kern-Ergebnisse_ARDZDFOnlinestudie_2016.pdf – Abruf am 27.02.2018.
  25. Prußky, Christine: Internationalisierung im Realitätscheck, in: DWS Journal 1/2018, 14-21.Google Scholar
  26. Schayan, Janet (2017): Messenger-Marketing: direkt und persönlich (veröffentlicht 12.06.2017), http://www.gate-germany.de/artikel-studien-publikationen/magazin/messenger-marketingdirekt-und-persoenlich.html – Abruf am 12.06.2017.
  27. Sevitt, Daniel (2017): The Most Popular Messaging Apps by Country, in: Market Intelligence Insights, February 27, 2017, https://www.similarweb.com/blog/popular-messaging-apps-by-country –Abruf am 27.02.2018.
  28. Wilkens, Andreas (2016): Patentstreit: Flickr deaktiviert mobilen Foto-Upload, in: Heise Online, 02.06.2016, https://heise.de/-3225885 – Abruf am 09.06.2017.
  29. Wesselmann, Stefanie und Hohn, Bettina (2017): Public Marketing. Marketing-Management für den öffentlichen Sektor, 4. Auflage, Wiesbaden: Springer Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  30. Wodzak, Yvonne (2016): [Snapchat.] Die unbekannte Größe, in: Public Marketing 12/2016, 24-26.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.DüsseldorfDeutschland

Personalised recommendations