Advertisement

Wertgestaltende Methoden und Produktkostenoptimierung

Ein Beitrag zur Steigerung der Produktwirtschaftlichkeit des Mobilitätswandels
  • Sebastian StaigerEmail author
  • Li Fu
  • Jannik Schurik
Chapter

Zusammenfassung

Im Laufe der letzten Jahrzehnte wurde die Automobilindustrie einem ständig wachsenden Kostendruck ausgesetzt. Dieser wurde vor allem in den letzten Jahren aufgrund kommender neuer Technologien, wie zum Beispiel der Elektromobilität, nochmals deutlich verstärkt. Aktuelle Forschungen und Trends zeigen, dass dieser Wandel nochmals an Geschwindigkeit gewinnen wird.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [9] VDI 2235-1987, Veröffentlichung aus VDI-Gesellschaft Produkt- und Prozessgestaltung (GPP), Fachbereich Produktentwicklung und Mechatronik, Ausgabe 10/1987, Beuth Verlag, BerlinGoogle Scholar
  2. [10] Quelle: Eigene Darstellung in Anlehnung an Gusig et al. (2010), S. 167; Feldhusen et al. (2013), S. 151Google Scholar
  3. [11] Friedl, B. (2009). Kostenmanagement. Stuttgart: Lucius & Lucius Verlag. Seite 277Google Scholar
  4. [12] Horváth, P., Niemand, S. & Wolbold, M. (1993). Target costing: state-of-the-art review. In P. Horváth, Target Costing (S. 1-27). Stuttgart: Betriebswirtschaftliches Institut d. Univ. Seite 4Google Scholar
  5. [13] Monden, Y. (1999). Wege zur Kostensenkung: target costing und kaizen costing. München: Vahlen Verlag. Seite 11Google Scholar
  6. [14] Friedl, B. (2009). Kostenmanagement. Stuttgart: Lucius & Lucius Verlag. Seite 277Google Scholar
  7. [15] Friedl, B. (2009). Kostenmanagement. Stuttgart: Lucius & Lucius Verlag. Seite 277Google Scholar
  8. [16] Gusig, L.-O., Kruse, A., Baumann, T., Ehret, C., Härter, M., Herbst, S., … Thomé, N. (2010). Fahrzeugentwicklung im Automobilbau. München: Carl Hanser Verlag. Seite 136Google Scholar
  9. [17] Seidenschwarz, W. (1993). Target Costing: marktorientiertes Zielkostenmanagement. München: Vahlen Verlag. Seite 78Google Scholar
  10. [18] Weigand, A. (1999). Integrierte Qualitäts- und Kostenplanung am Beispiel der Konzeptphase in der Automobilindustrie. Frankfurt am Main: Peter Lang Verlag. Seite 57Google Scholar
  11. [19] Kajüter, P. (2000). Proaktives Kostenmanagement: Konzeption und Realprofile. Wiesbaden: Deutscher Universitäts-Verlag; Gabler Verlag. Seite 90Google Scholar
  12. [20] Kajüter, P. (2000). Proaktives Kostenmanagement: Konzeption und Realprofile. Wiesbaden: Deutscher Universitäts-Verlag; Gabler Verlag. Seite 16Google Scholar
  13. [21] Quelle: Eigene Darstellung nach Gusig et al. (2010), S. 139Google Scholar
  14. [22] Gleich, R. & Klein, A. (Hrsg.). (2010). Der Controlling-Berater: Moderne Kosten- und Ergebnissteuerung (Bd. 7). Freiburg; Berlin; München: Haufe Mediengruppe. Seite 80Google Scholar
  15. [23] Kajüter, P. (2000). Proaktives Kostenmanagement: Konzeption und Realprofile. Wiesbaden: Deutscher Universitäts-Verlag; Gabler Verlag. Seite 90Google Scholar
  16. [24] Quelle: Eigene Darstellung nach Gusig et al. (2010), S. 139Google Scholar
  17. [25] Gusig, L.-O., Kruse, A., Baumann, T., Ehret, C., Härter, M., Herbst, S., … Thomé, N. (2010). Fahrzeugentwicklung im Automobilbau. München: Carl Hanser Verlag. Seite 139 ff.CrossRefGoogle Scholar
  18. [26] Gusig, L.-O., Kruse, A., Baumann, T., Ehret, C., Härter, M., Herbst, S., … Thomé, N. (2010). Fahrzeugentwicklung im Automobilbau. München: Carl Hanser Verlag. Seite 169CrossRefGoogle Scholar
  19. [27] DIN Deutsches Institut für Normung e. V. (1995). Qualitätsmanagement – Begriffe: DIN EN ISO 8402:1995-08. Berlin: Beuth Verlag. Seite 25 ff.Google Scholar
  20. [28] DIN Deutsches Institut für Normung e. V. (2002). Value Management: DIN EN 12973:2000-02 (D). Berlin: Beuth Verlag. Seite 30 fGoogle Scholar
  21. [29] DIN Deutsches Institut für Normung e. V. (2002). Value Management: DIN EN 12973:2000-02 (D). Berlin: Beuth Verlag. Seite 30Google Scholar
  22. [30] DIN Deutsches Institut für Normung e. V. (2002). Value Management: DIN EN 12973:2000-02 (D). Berlin: Beuth Verlag. Seite 30 fGoogle Scholar
  23. [31] Bergmann, M. (2002). Zielkostenmanagement und Wertanalyse. Analogie oder Antagonismus – Eine vergleichende Gegenüberstellung mit integrativem Charakter. Marburg: Tectum Verlag. Seitze 67Google Scholar
  24. [32] Schweitzer, G. (2000). Kostenorientierte Produktoptimierung: Ein Beitrag zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit von Konsumgütern. Aachen: Shaker Verlag. Seite 27Google Scholar
  25. [33] Marchthaler, J., Wigger, T. & Lohe, R. (2011). Wertanalyse – das Tool im Value Management (6. Ausg.). (VDI-Gesellschaft Produkt- und Prozessgestaltung, Hrsg.) Berlin; Heidelberg: Springer Verlag. Seite 24 ffGoogle Scholar
  26. [34] Akao, Yoji: Quality Function Deployment – Wie die Japaner Kundenwünsche in Qualitätsprodukte umsetzen; Verlag Moderne Industrie, Landsberg; herausgegeben von Günter Liesegang; 1992Google Scholar
  27. [35] Saatweber, Jutta: Produkte entwickeln mit QFD – Quality Function Deployment. In: Handbuch Produktentwicklung, herausgegeben von Udo Lindemann, Carl Hanser Verlag München, 2016CrossRefGoogle Scholar
  28. [36] Knorr, Christine; Friedrich, Arno: QFD – Quality Function Deployment – Mit System zu marktattraktiven Produkten, Carl Hanser Verlag München, 2016Google Scholar
  29. [37] Saatweber, Jutta: Produkte entwickeln mit QFD – Quality Function Deployment. In: Handbuch Produktentwicklung, herausgegeben von Udo Lindemann, Carl Hanser Verlag München, 2016. Seite 256 ffCrossRefGoogle Scholar
  30. [38] Bode/Kittelberger, „Product Value Management“ – Best Practices im Zielkostenmanagement der produzierenden Industrie, 2014Google Scholar
  31. [39] Tobias Müller, Aufbau und Einführung eines ganzheitlichen Product Value Management Systemes/Prozesses entlang des Produktlebenszyklus und begleitender Aufbau von Organisation und Qualifizierung der Mitarbeiter, 2011Google Scholar
  32. [40] HTC Corporation, HTC VIVE, Verfügbar unter: https://www.vive.com/de/vive-deluxe-audio-strap/ [07.04.2017], Vive Deluxe Audioriemen [online]
  33. [41] Dörner, Ralf; Broll, Wolfgang; Grimm, Paul; Jung, Bernhard: Virtual und Augmented Reality (VR/AR) – Grundlagen und Methoden der Virtuellen und Augmentierten Realität, Springer Vieweg Verlag Berlin Heidelberg, 2013Google Scholar
  34. [42] Chin, Rick: Now available: eDrawings for iOS with Augmented Reality, Verfügbar unter: http://blogs.solidworks.com/solidworksblog/2013/02/augmented-reality-in-edrawings.html [07.04.2017] Augmented Reality Handheld [online]
  35. [43] Wendt, Johannes: Datenbrille wird gestoppt und weiterentwickelt, 2015, Verfügbar unter http://www.zeit.de/digital/mobil/2015-01/google-glass-datenbrille-neuanfang-fadell [25.04.2017] Google Glass [online]
  36. [44] Mechdyne Corporation, Tiled Display ARC, Verfügbar unter https://www.mechdyne.com/hardware.aspx?name=ARC [07.04.2017] ARC by Mechdyne [Online]
  37. [45] Briegleb, Volker: Augmented Reality: Telekom und Zeiss entwickeln Datenbrille, Verfügbar unter: https://www.heise.de/newsticker/meldung/Augmented-Reality-Telekom-und-Zeiss-entwickeln-Datenbrille-3637016.html?hg=1&hgi=1&hgf=false [25.04.2017] AR Datenbrille [online]
  38. [46] Broll, Wolfgang: Augmentierte Realität. In: Virtual und Augmented Reality (VR/AR) – Grundlagen und Methoden der Virtuellen und Augmentierten Realität; herausgegeben von Bernhard Jung, Springer Vieweg Verlag Berlin Heidelberg, 2013CrossRefGoogle Scholar
  39. [47] Azuma, Ronald T.: A Survey of Augmented Reality. In: Presence: Teleoperators and Virtual Environments 6, Nr. 4, 1997, 355-385CrossRefGoogle Scholar
  40. [48] Rademacher, Martin: Virtual Reality in der Produktentwicklung – Instrumentarium zur Bewertung der Einsatzmöglichkeiten am Beispiel der Automobilindustrie, Springer Vieweg Verlag Wiesbaden, 2014Google Scholar
  41. [49] Bryson, Steve: Call for Participation; IEEE Symposium on Research Frontiers in Virtual Reality, 1993Google Scholar
  42. [50] Nißl, Alexandra M.: Modell zur Integration der Zielkostenverfolgung in den Produktentwicklungsprozess; Technische Universität München, Fakultät für Maschinenwesen; 2006Google Scholar
  43. [51] Lindemann, Udo: Handbuch Produktentwicklung, Carl Hanser Verlag, München, 2016Google Scholar
  44. [52] VDI 2235-1987, Veröffentlichung aus VDI-Gesellschaft Produkt- und Prozessgestaltung (GPP), Fachbereich Produktentwicklung und Mechatronik, Ausgabe 10/1987, Beuth Verlag, BerlinGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität Duisburg-EssenKönigsfeldDeutschland
  2. 2.Universität Duisburg-EssenLeonbergDeutschland
  3. 3.Universität Duisburg-EssenMagdeburgDeutschland

Personalised recommendations