Advertisement

Überblick zur neueren Geschichte

  • Gustav Auernheimer
Chapter

Zusammenfassung

Das Kapitel setzt mit dem Unabhängigkeitskrieg ab 1821 und der Gründung des neugriechischen Staates ein. Die erste Hauptphase seiner Geschichte endete 1923, als die Niederlage im Krieg gegen die Türkei dem Land im Wesentlichen seine heutige territoriale Form gab. Die deutsche Besatzung im Zweiten Weltkrieg markiert das Ende des ersten Unterkapitels. Das folgende umfasst die anschließenden Jahrzehnte, die von Bürgerkrieg, autoritärer Demokratie und Militärjunta gekennzeichnet sind. Die Wiederherstellung der Demokratie 1974 bildet die entscheidende Zäsur für die neueste Epoche, den Beginn einer Phase der politischen Stabilität, die durch die Krise seit 2010 erschüttert, aber nicht zerstört wurde. Den einzelnen Aspekten dieser Krise und den von ihr bewirkten Umbrüchen ist das vierte Unterkapitel gewidmet.

Schlüsselwörter

Staatsgründung Kleinasiatische Katastrophe Zweiter Weltkrieg Nachkriegszeit Militärjunta Demokratische Transformation Finanzkrise Politische Umbrüche 

Literatur

  1. Alivizatos, Nikos (1983). Die politischen Institutionen in der Krise 1922–1974. Aspekte der griechischen Erfahrung. Athen: Themelio (griechisch).Google Scholar
  2. Auernheimer, Gustav (2001). Griechenland zwischen Tradition und Moderne. Zur politischen Kultur eines europäischen Landes. Athen, Baden-Baden: Sakkoulas, Nomos.Google Scholar
  3. Ders. (2012a). Griechische Politik 2012: Krisen und Wahlen, in: Hellenika. Jahrbuch für griechische Kultur und Deutsch-Griechische Beziehungen. Neue Folge 7. Münster: LIT, S. 30–42.Google Scholar
  4. Ders. (2012b). Zwei Wahlen im Zeichen der Krise. Ergebnisse, Hintergründe und Folgen, in: Südosteuropa, 60 (3), S. 303–320.Google Scholar
  5. Axt, Heinz-Jürgen (2012). Griechenland, das Kalkül der Linkspopulisten und der Euro, in: Südosteuropa, 60 (3), S. 321–345.Google Scholar
  6. Bakojannis, Pavlos (1972). Militärherrschaft in Griechenland. Eine Analyse zu Parakapitalismus und Spätfaschismus. Stuttgart et al.: Kohlhammer.Google Scholar
  7. Carstensen, Kai (2015). Der GREXIT. Warum ein Austritt aus der Währungsunion hätte helfen können, in: Klemm, Ulf-Dieter/ Wolfgang Schultheiß (Hrsg.), Die Krise in Griechenland. Ursprünge, Verlauf, Folgen. Frankfurt, New York: Campus, S. 395–411.Google Scholar
  8. Choisi, Jeanette (1993). Wurzeln und Strukturen des Zypernkonflikts 1878–1990. Ideologischer Nationalismus und Machtbehauptung im Kalkül konkurrierender Eliten. Stuttgart: Franz Steiner.Google Scholar
  9. Chtouris, Sotiris et al. (1993). Von der Wildnis zum urbanen Raum. Zur Logik der peripheren Verstädterung am Beispiel Athen. Frankfurt, New York: Campus.Google Scholar
  10. Clark, Bruce (2006). Twice a Stranger. The Mass Expulsions that Forged Modern Greece and Turkey. Cambridge/Mass.: Harvard University Press.Google Scholar
  11. Cliadakis, Harry (2015). Fascism in Greece. The Metaxas Dictatorship 1936–1941. Mainz, Ruhpolding: Franz Philipp Rutzen.Google Scholar
  12. Clogg, Richard (1997). Geschichte Griechenlands im 19. und 20. Jahrhundert. Ein Abriss. Köln: Romiosini.Google Scholar
  13. Ders. (2002). Greece 1940–1949. Occupation, Resistance, Civil War. A Documentary History. London: Palgrave Mcmillan.Google Scholar
  14. Close, David H. (1993). Introduction, in: Ders. (Hrsg.), The Greek Civil War, 1943–1950. Studies of Polarization. London, New York: Routledge, S. 1–31.Google Scholar
  15. Dertilis, Giorgos B. (2016). Sieben Kriege, vier Bürgerkriege, sieben Bankrotte 1821–2016. Athen: Polis (griechisch).Google Scholar
  16. Diamandouros, Nikiforos P. (1997). Regime Change and the Prospects for Democracy, in: O`Donnell, Guillermo et al. (Hsg.), Transition from Authoritarian Rule: Southern Europe. Baltimore: John Hopkins University Press, S. 138–164.Google Scholar
  17. Esche, Matthias (1982). Die Kommunistische Partei Griechenlands 1941–1949. Ein Beitrag zur Politik der KKE vom Beginn der Resistance bis zum Ende des Bürgerkriegs. Stuttgart: Franz Steiner.Google Scholar
  18. Eser, Albin/ Jörg Arnold (2001). Strafrecht in Reaktion auf Systemunrecht. Vergleichende Einblicke in Transitionsprozesse. 4. Landesbericht: Griechenland. Freiburg: Max-Planck-Institut für Ausländisches und Internationales Strafrecht.Google Scholar
  19. Featherstone, Kevin/ Dimitris Papadimitriou (2008). The Limits of Europeanization: Reform Capacity and Policy Conflict in Greece. London: Palgrave Mcmillan.CrossRefGoogle Scholar
  20. Fleischer, Hagen (1986). Im Kreuzschatten der Mächte. Griechenland 1941–1944 (Okkupation – Resistance – Kollaboration). 2 Bde. Frankfurt/Main et al.: Peter Lang.Google Scholar
  21. Ders. (2006). „Was wäre, wenn…“. Die Bewältigung der kommunistischen Niederlage im griechischen Bürgerkrieg nach Wiederherstellung der Demokratie (1976–2006), in: Brunnbauer, Ulf/ Stefan Troebst (Hrsg.), Zwischen Amnesie und Nostalgie. Die Erinnerung an den Kommunismus in Südosteuropa. Köln et al.: Böhlau, S. 27–45.Google Scholar
  22. Galbraith, James K. (2016). Welcome to the poisoned Chalice. The Destruction of Greece and the Future of Europe. New Haven, London: Yale University Press.Google Scholar
  23. Gatrell, Peter (2016). 65 Jahre Genfer Flüchtlingskonvention, in: Aus Politik und Zeitgeschichte, 66 (26/27), S. 25–32.Google Scholar
  24. Halliasos, Michael et al. (2017). Financial Development and the Credit Cycle in Greece, in: Meghir, Costas et al. (Hrsg.), Beyond Austerity. Reforming the Greek Economy. Cambridge/Mass., London: The MIT Press, S. 251–305.Google Scholar
  25. Huliaras, Asteris/ Sotiropoulos, Dimitris (2018). The crisis in Greece: The semi-rentier state hypothesis. Hellenic Observatory Discussion Papers on Greece and Southeast Europe: London School of Economics and Political Science.Google Scholar
  26. Huntington, Samuel P. (1991). The Third Wave. Democratization in the Late Twentieth Century. Norman, London: University of Oklahoma Press.Google Scholar
  27. Kalyvas, Stathis N. (2000). Red Terror. Leftist Violence during the Occupation, in: Mazower, Mark (Hrsg.), After the war was over. Reconstructing the Familiy, Nation, and State in Greece, 1943–1960. Princeton: Princeton University Press, S. 142–183.Google Scholar
  28. Ders. (2015). Modern Greece. What Everyone needs to know. Oxford: Oxford University Press.Google Scholar
  29. Kazakos, Panos (2010). Von der unvollendeten Modernisierung zur Krise. Reform, Schulden und Versäumnisse in Griechenland (1993–2010). Athen: Polis (griechisch).Google Scholar
  30. Ders. (2015). Griechische Politik 2009 – 2014: Der Kampf um Kredite und der mühsame Weg zu Reformen, in: Klemm/ Schultheiß (Hrsg.), a. a. O., S. 35–53.Google Scholar
  31. Knapp, Martin (2012). Rente mit 50? Mythos und Wirklichkeit der sozialen Lage in Griechenland, in: Schwarz, Oliver et al. (Hrsg.), Griechenland in der Schulden- und Staatskrise? Ursachen, Folgen und Auswege. München et al.: Otto Sagner, S. 79–87.Google Scholar
  32. Kopp, Karl (2015). Flüchtlinge – griechisches Problem und europäische Herausforderung, in: Klemm/ Schultheiß (Hrsg.), a. a. O., S. 269–282.Google Scholar
  33. Kotzias, Nikos (2013). Griechenland – Schuldenkolonie. Europäisches Reich und deutsche Vormachtstellung. Athen: Pataki (griechisch).Google Scholar
  34. Kyrtsis, Alexandros-Andreas (2015). Die griechische Gesellschaft unter dem Druck der Krise, in: Klemm/ Schultheiß (Hrsg.), a. a. O., S. 54–69.Google Scholar
  35. Lagaris, Theodoros (2000). Innerer Feind, Nation und Demokratie. Zum Legitimationsprozess in Griechenland nach dem Bürgerkrieg. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  36. Lauth Bacas, Jutta (2012). Griechenland und seine Ausländer: Integration und Exklusion in Zeiten der Krise, in: Südosteuropa, 60 (3), S. 410–432.Google Scholar
  37. Liakos, Antonis (2015). Staat und Gesellschaft in Griechenland seit 1830, in: Klemm/ Schultheiß (Hrsg.), a. a. O., S. 161–181.Google Scholar
  38. Linz, Juan/ Alfred Stepan (1996). Problems of Democratic Transition and Consolidation: Southern Europe, South America and Post-Communist Europe. Baltimore: John Hopkins University Press.Google Scholar
  39. Llewellyn Smith, Michael (1998). Ionian Vision. Greece in Asia Minor 1919–1922. Ann Arbor: University of Michigan Press.Google Scholar
  40. Lyberaki, Antigoni et al. (2017). Labour Market Regulation and Reform in Greece, in: Costas Meghir et al. (Hrsg.), a. a. O., S. 211–250.Google Scholar
  41. Mandravellis, Paschos (2010). Vor und nach dem Memorandum, in: Theodoropoulos, Takis et al., Unter Null. Vier Anmerkungen zur Krise. Athen: Okeanida, S. 141–181 (griechisch).Google Scholar
  42. Mavrogordatos, George Th. (1983). Stillborn Republic. Social Coalitions and Party Strategies in Greece. Berkeley: University of California Press.Google Scholar
  43. Ders. (2015). 1915. Die nationale Spaltung. Athen: Pataki (griechisch).Google Scholar
  44. Ders. (2017). 1922. Die Verlängerung der Spaltung. Athen: Pataki (griechisch).Google Scholar
  45. Mazower, Mark (2016). Griechenland unter Hitler: Das Leben während der deutschen Besatzung 1941–1945. Frankfurt/Main: S. Fischer.Google Scholar
  46. Meghir, Costas et al. (2017). The Greek Economy before and during the Crisis and Policy Options Going Forward, in: Ders. et al. (Hrsg.), a. a. O., 3–72.CrossRefGoogle Scholar
  47. Merkel, Wolfgang (2010). Systemtransformation. Eine Einführung in die Theorie und Empirie der Transformationsforschung. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 2. Aufl.Google Scholar
  48. Nessou, Anestis (2009). Griechenland 1941–1944. Deutsche Besatzungspolitik und Verbrechen gegen die Zivilbevölkerung. Eine Beurteilung nach dem Völkerrecht. Göttingen: V&R unipress.Google Scholar
  49. O`Donnell, Guillermo et al. (Hrsg.) (1986). Transitions from Authoritarian Rule. Tentative Conclusions about Uncertain Democracies. Baltimore: John Hopkins University Press.Google Scholar
  50. Papaconstantinou, George (2017). The Greek Crisis. Responses from Greece and from Europe, in: Südosteuropa Mitteilungen, 57 (6), S. 4–16.Google Scholar
  51. Papadiamantis, Dimitris A. (2014). Militär und politische Macht in Griechenland nach dem Bürgerkrieg (1949–1967). Thessaloniki: Epikentro (griechisch).Google Scholar
  52. Papaspiliopoulos, Spilios (1970). Sozio-politische Strukturen und ökonomische Entwicklung in Griechenland, in: Sartre, Jean Paul (Hrsg.), Griechenland. Der Weg in den Faschismus. Frankfurt: Melzer, S. 39–69.Google Scholar
  53. Petrakis, Marina (2011). The Metaxas Myth. Dictatorship and Propaganda in Greece. London, New York: I.B.Tauris.Google Scholar
  54. Petropoulos, John Anthony (1968). Politics and Statecraft in the Kingdom of Greece 1833–1844. Princeton: Princeton University Press.CrossRefGoogle Scholar
  55. Plakoutas, Spyridon (2017). The Greek Civil War. Strategy, Counterinsurgency and the Monarchy. London, New York: I.B.Tauris.Google Scholar
  56. Richter, Heinz A. (2010). Kurze Geschichte des modernen Zypern: 1878–2009. Mainz, Ruhpolding: Franz Philipp Rutzen.Google Scholar
  57. Ders. (2012): Griechenland 1940 bis 1950. Die Zeit der Bürgerkriege. Mainz, Ruhpolding: Franz Philipp Rutzen.Google Scholar
  58. Ders. (2015). Geschichte Griechenlands im 20. Jahrhundert. 2 Bde. Bd. 1: 1900–1939, Bd. 2: 1939–2004. Mainz, Ruhpolding: Franz Philipp Rutzen.Google Scholar
  59. Ders. (2016). Der griechisch-türkische Krieg 1919–1922. Mainz, Ruhpolding: Franz Philipp Rutzen.Google Scholar
  60. Schulz, Oliver (2011). Ein Sieg der zivilisierten Welt? Die Intervention der europäischen Großmächte im griechischen Unabhängigkeitskrieg (1826–1832). Berlin, Düsseldorf: LIT.Google Scholar
  61. Seidl, Wolfgang (1981). Bayern in Griechenland. Die Geburt des griechischen Nationalstaats unter der Regierung König Ottos. München: Prestel.Google Scholar
  62. Simitis, Kostas (2016). Gibt es Lösung? Diskussion mit Giannis Pretenteris. Athen: Polis (griechisch).Google Scholar
  63. Stöver, Bernd (2007). Der Kalte Krieg. Geschichte eines radikalen Zeitalters 1947–1991. München: C. H. Beck.Google Scholar
  64. Theodoropoulou, Sotiria/ Andrew Watt (2015). An Evaluation of Austerity Strategy in the Eurozone: Was the First Greek Bailout Programm Bound to FaiL?, in: Karyotis, Georgios/ Roman Gerodimos (Hrsg.), The Politics of Extreme Austerity. Greece in the Eurozone Crisis. Basingstoke: Mcmillan 2015, S. 71–90.Google Scholar
  65. Tsakiris, Dimitris (1992). Militär und Friedensbewegung in Griechenland (1950–1967). Ein Beitrag zur Friedensforschung. Frankfurt/Main et al.: Peter Lang.Google Scholar
  66. Turczynski, Emanuel (2003): Sozial- und Kulturgeschichte Griechenlands im 19. Jahrhundert. Von der Hinwendung zu Europa bis zu den ersten Olympischen Spielen der Neuzeit. Mannheim, Möhnesee: Bibliopolis.Google Scholar
  67. Tzermias, Pavlos (1999). Neugriechische Geschichte. Eine Einführung. Tübingen: Francke, 3. Aufl.Google Scholar
  68. Tziovas, Dimitris (2017). Greece in Crisis. The Cultural Politics of Austerity. London, New York: I. B. Tauris 2017.Google Scholar
  69. Vakalopoulos, Apostolos (1985). Griechische Geschichte von 1204 bis heute. Köln: Romiosini.Google Scholar
  70. Varoufakis, Yanis (2017). Die ganze Geschichte. Meine Auseinandersetzung mit Europas Establishment. München: Antje Kunstmann.Google Scholar
  71. Veremis, Thanos (1997). The Military in Greek Politics. From Independence to Democracy. Montreal u. a.: Black Rose Books.Google Scholar
  72. Ders. (2015). Das politische System Griechenlands seit 1974, in: Klemm/ Schultheiß (Hrsg.), a. a. O., S. 216–233.Google Scholar
  73. Ders./ Koliopoulos, John (2010). Modern Greece. A History since 1821. Chichester: Wiley, Blackwell.Google Scholar
  74. Vlavianos, Haris (1992). Greece, 1941–1949: From Resistance to Civil War. The Strategy of the Greek Communist Party. Oxford: Palgrave Macmillan.Google Scholar
  75. Wehr, Andreas (2010). Griechenland, die Krise und der Euro. Köln: PapyRossa.Google Scholar
  76. Wenturis, Nikolaus (1984). Das politische System Griechenlands. Eine soziopolitische Analyse. Stuttgart et al.: Kohlhammer.Google Scholar
  77. Wilharm, Irmgard (1973). Die Anfänge des griechischen Nationalstaats 1833–1844. München, Wien: Oldenbourg Wissenschaftsverlag.Google Scholar
  78. Woodhouse, Christopher M. (1985). The Rise and Fall of the Greek Colonels. London: Olympic Marketing Corp.Google Scholar
  79. Ders. (2002). The Struggle for Greece 1941 -1949. London: Beekman Publishers.Google Scholar
  80. Zervakis. (2014a). Im Südosten nichts Neues? Ein historischer Blick auf die griechische Finanzkrise, in: Südosteuropa, 60 (3), 346–362.Google Scholar
  81. Ders. (2014b). Kleine Geschichte Griechenlands. Von der Staatsgründung bis heute. München: C. H. Beck.Google Scholar

Internetadressen

  1. www.immigration.gov.gr (Griechisches Ministerium für Flüchtlingspolitik)

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Gustav Auernheimer
    • 1
  1. 1.Institut für Politische WissenschaftUniversität Erlangen-NürnbergErlangenDeutschland

Personalised recommendations