Advertisement

Die Idee der Gartenstadt und die Realität des Wohnens: Der Stadtteil Mariahof in Trier

  • Stefan Schreiber
Chapter
  • 9 Downloads

Zusammenfassung

Eine Antwort auf die soziale Frage nach adäquaten Wohnraum bietet das Konzept der Gartenstadt von Ebenezer Howard. Die Verbindung zwischen der Nähe zum Arbeitsplatz und des gemeinschaftlichen Wohncharakters stellt die Prämisse dieses Stadtentwicklungskonzepts dar. Inwiefern der Stadtteil Mariahof in Trier und diverse andere Adaptionen diesen Grundgedanken des Konzeptes umsetzen und damit das Potential zur Verbesserung der Lebensqualität der Bewohnenden verbessern konnten, soll in diesem Kapitel veranschaulicht werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Arnold, Klaus-Peter, 1993: Vom Sofakissen zum Städtebau. Die Geschichte der Deutschen Werkstätten und der Gartenstadt Hellerau. Dresden: Verlag der Kunst.Google Scholar
  2. Arnold, Klaus-Peter, 2008: Die Deutschen Werkstätten Hellerau als Zentrum der Gartenstadt. S. 20 – 38 in: Ralph Lindner, Hans-Peter Lühr (Hg.): Gartenstadt Hellerau. Die Geschichte ihrer Bauten. mit Fotografien von Margret Hoppe. Dresden: Sandstein Verlag.Google Scholar
  3. Hahn, Alois, Schubert, Hans-Achim, Siewert, Hans-Jörg, 1979: Gemeindesoziologie. Eine Einführung. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  4. Hart, Heinrich, 1902: Gartenstädte. Erste Flugschrift der Gartenstadt-Gesellschaft.Google Scholar
  5. Hartmann, Kristiana, 1976: Deutsche Gartenstadtbewegung. Kulturpolitik und Gesellschaftsreform. München: Heinz Moos Verlag.Google Scholar
  6. Helas, Volker, 2008: Was ist schützenswert in Hellerau ? S. 184 – 198 in: Ralph Lindner, Hans-Peter Lühr (Hg.): Gartenstadt Hellerau. Die Geschichte ihrer Bauten. mit Fotografien von Margret Hoppe. Dresden: Sandstein-Verlag.Google Scholar
  7. Howard, Ebenezer, 1968: Gartenstädte von morgen. Das Buch und seine Geschichte Herausgegeben von Julius Posener. Frankfurt a. M./Berlin: Ullstein.Google Scholar
  8. Kampffmeyer, Hans, 1913: Die Gartenstadtbewegung. Leipzig. Online verfügbar unter https://ia801907.us.archive.org/32/items/DieGartenstadtbewegung/Die%20Gartenstadtbewegung.pdf, zuletzt geprüft am 07. 05. 2019.
  9. Kampffmeyer, Hans, 1990a: Ebenezer Howard und die englische Gartenstadt-Bewegung (Auszug). S. 99 – 102 in: Franziska Bollerey, G. Fehl und K. Hartmann (Hg.): Im Grünen wohnen – im Blauen planen. Ein Lesebuch zu Gartenstadt mit Beiträgen und Zeitdokumenten. Hamburg: Christians.Google Scholar
  10. Kampffmeyer, Hans (Jr.), 1990b: Die Gartenstadt: Ein Modell für die Groß-Siedlung nach dem zweiten Weltkrieg ? Ein Praxisbericht. S. 369 – 377 in: Franziska Bollerey, G. Fehl und K. Hartmann (Hg.): Im Grünen wohnen – im Blauen planen. Ein Lesebuch zu Gartenstadt mit Beiträgen und Zeitdokumenten. Hamburg: Christians.Google Scholar
  11. Laudel, Heidrun, 2008: Richard Riemerschmid – Möbelgestalter, Architekt und Städtebauer. S. 38 – 56 in: Ralph Lindner, Hans-Peter Lühr (Hg.): Gartenstadt Hellerau. Die Geschichte ihrer Bauten. mit Fotografien von Margret Hoppe. Dresden: Sandstein-Verlag.Google Scholar
  12. Monz, Heinz, 1991: Wohnungsbau und Stadtgestaltung als soziale Aufgabe. Entstehen und Wirken der gbt in Trier. Trier: Wissenschaftlicher Verlag Trier.Google Scholar
  13. Osthaus, Karl-Ernst, 1990: Gartenstadt und Städtebau (Auszug). S. 119 – 124 in: Franziska Bollerey, G. Fehl und K. Hartmann (Hg.): Im Grünen wohnen – im Blauen planen. Ein Lesebuch zu Gartenstadt mit Beiträgen und Zeitdokumenten. Hamburg: Christians.Google Scholar
  14. Peschel, Peter, 2008: Im Grünen wohnen. Hellerau als „Stadt der schönen Gärten“. S. 154 – 172 in: Ralph Lindner, Hans-Peter Lühr (Hg.): Gartenstadt Hellerau. Die Geschichte ihrer Bauten. mit Fotografien von Margret Hoppe. Dresden: Sandstein-Verlag.Google Scholar
  15. Schollmeier, Axel, 1990: Gartenstädte in Deutschland: ihre Geschichte, städtebauliche Entwicklung und Architektur zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Münster: Lit-Verlag.Google Scholar
  16. Schreiber, Norbert; Ottenbacher, Martha; Fries, Rudolf, 2011: 1. Bildungsbericht Stadt Trier 2010. Hg. v. Stadt Trier, Der Oberbürgermeister und Stabstelle „Lernen vor Ort“. Trier. Online verfügbar unter https://www.trier.de/File/2-kbm-monitoring-1.-bildungsbericht-trier-2010_1.pdf, zuletzt geprüft am 01. 06. 2019.
  17. Schumpp, Mechthild, 1972: Stadtbau-Utopien und Gesellschaft. Der Bedeutungswandel utopischer Stadtmodelle unter sozialem Aspekt. Gütersloh: Bertelsmann.Google Scholar
  18. Winkle, Stefan, 1997: Geißeln der Menschheit. Kulturgeschichte der Seuchen. Düsseldorf: Artemis & Winkler.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  • Stefan Schreiber
    • 1
  1. 1.Universität TrierTrierDeutschland

Personalised recommendations