Advertisement

Entwicklung eines Simulationstools zur kundenwertorientierten Optimierung der Bepreisung

  • Alexander FlorenEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Simulationen dienen der experimentellen Analyse einer modellgestützten und daher zwingend abstrakten Abbildung realer Objekte und deren komplexer Zusammenhänge, um bei Veränderungen der Einflüsse Einblicke in deren Wirkungen auf das abgebildete System zu erlangen. Das System ist entsprechend durch die Menge der abgebildeten Elemente und deren Wechselwirkungen, die Struktur sowie das Umfeld definiert, wobei jedes abgebildete Element einem Untersystem entspricht und nicht zwingend ein reales Objekt sein muss. Dementsprechend hat zunächst eine Abbildung der die realen Objekte charakterisierenden Entitäten und der zwischen diesen bestehenden Zusammenhänge in Form eines mathematischen Modells zu erfolgen, um dieses in ein logisch lauffähiges Computerprogramm zu überführen, mit dem das abgebildete System analysiert werden kann.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.SaarbrückenDeutschland

Personalised recommendations