Advertisement

Ansätze zur Bepreisung priorisierter Datenübertragung zur Auslastungssteuerung

  • Alexander FlorenEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Der Preis quantifiziert „traditionell“ die Anzahl monetärer Einheiten, die der Erwerbende für eine Dienstleistung, Sachleistung oder eine Kombination von beidem mit einer zuvor für das Erworbene festgelegten Qualität bezahlt. Der Preis, der in der betriebswirtschaftlichen Sicht als Quotient aus gezahlten monetären Einheiten und Leistungsumfang definiert ist, spiegelt somit unmittelbar die gegensätzlichen Bestrebungen von Anbietern und Kunden wider. So strebt der Kunde, der Endnutzer, einen im Verhältnis zur Leistung möglichst geringen Preis an, während der Anbieter, im hier betrachteten Fall der Datenübertragungsdienstleister, versucht, einen möglichst hohen Preis für die erbrachte Leistung zu realisieren.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.SaarbrückenDeutschland

Personalised recommendations