Advertisement

Prozessoptimierung mit dem ARIS Architect

  • Heinrich SeidlmeierEmail author
Chapter

Zusammenfassung

In diesem Schwerpunktkapitel wird die Funktionalität des und die Modellierung mit dem ARIS Architect 10 (im Folgenden auch kurz: ARIS Architect oder nur ARIS 10) in einem Umfang und einer Tiefe erläutert, die es Anfängern ermöglicht, gegebenenfalls unter Anleitung, in die ARIS-Software einzusteigen und selbstständig Standardanwendungsfälle mit ARIS zu lösen. Insbesondere werden das ARIS-Konzept, die ARIS-Bedienung und wesentliche Modelle grundlegend dargestellt. Ausführlich wird das praktische Arbeiten am Rechner beschrieben. Dabei werden alle wesentlichen Aktionen (wie Datenbanken erstellen, Modelle anlegen) genau erläutert. Die Modellierung orientiert sich am ARIS-Sichtenkonzept und konzentriert sich auf die Behandlung der zentralen Modelltypen (wie Organigramm, Funktionsbaum, Entity-Relationship-Modell, Wertschöpfungskettendiagramm). Natürlich wird hierbei ganz besonders auf die „Ereignisgesteuerte Prozesskette“ (EPK) eingegangen. Aber auch weiterführende Möglichkeiten, wie der Einsatz von Prozessschnittstellen oder die automatisierte Generierung von neuen aus vorhandenen Modellen, werden aufgezeigt.

Literatur

  1. Chen PP (1976) Entity-relationship model: toward a unified view of data. ACM Trans Database-Syst 1(1):9–36CrossRefMathSciNetGoogle Scholar
  2. Keller G et al (1992) Semantische Prozessmodellierung auf der Grundlage „Ereignisgesteuerter Prozeßketten (EPK)“. Veröffentlichungen des Instituts für Wirtschaftsinformatik. Heft 89, SaarbrückenGoogle Scholar
  3. Lehmann FR (2008) Integrierte Prozessmodellierung mit ARIS. dpunkt, HeidelbergGoogle Scholar
  4. Scheer A-W (1997) Wirtschaftsinformatik. Referenzmodelle für industrielle Geschäftsprozesse, 7. Aufl. Springer, BerlinGoogle Scholar
  5. Scheer A-W (2001) ARIS – Modellierungsmethoden, Metamodelle, Anwendungen, 4. Aufl. Springer, BerlinCrossRefGoogle Scholar
  6. Scheer A-W (2002) ARIS – Vom Geschäftsprozeß zum Anwendungsystem, 4. Aufl. Springer, BerlinCrossRefGoogle Scholar
  7. Scheer A-W, Jost W (Hrsg) (2002) ARIS in der Praxis. Springer, BerlinCrossRefGoogle Scholar
  8. Scheer A-W et al (Hrsg) (2005) ARIS – Von Prozessmodellen zu lauffähigen Anwendungen. Springer, BerlinGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Fakultät für BetriebswirtschaftTechnische Hochschule RosenheimRosenheimDeutschland

Personalised recommendations