Advertisement

Kurzüberblick Prozessmanagement

  • Heinrich SeidlmeierEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Um die Möglichkeiten – und auch Grenzen – eines Prozessmanagement-Tools wie ARIS Architect 10 einschätzen zu können, liegt nahe, „Prozessmanagement“ in den Grundzügen parat zu haben. Dies soll mit diesem kompakten Kapitel erreicht werden. Unternehmen haben stets mit einer Reihe von marktbezogenen und innerbetrieblichen Herausforderungen zu tun. Prozesse zur Leistungserstellung und -verwertung, die nicht ungehindert ablaufen können, stören. Ein Prozessmanagement kann nicht nur Störquellen beseitigen, sondern darüber hinaus zum Unternehmenserfolg erheblich beitragen. Ein solches Führungssystem besteht aus den Aufgabenbereichen Prozessorganisation, -controlling, -optimierung und Prozessführung (im Sinne von Mitarbeiterführung). Hierbei sind verschiedene Prozesstypen zu unterscheiden; z. B. nach ihrer Fähigkeit Kundenwert zu erzeugen. Mit einem erfolgskritischen Geschäftsprozess (etwa eine Auftragsbearbeitung) ist anders umzugehen wie mit einem einfachen Unterstützungsprozess (beispielsweise eine tägliche Reinigung). ARIS als Produktfamilie (ARIS Process Transformation & Management Platform) deckt den Gesamtansatz eines Prozessmanagements weitgehend ab. Der Schwerpunkt des in diesem Buch behandelten ARIS Architect 10 liegt in der Unterstützung der Managementaufgaben Prozessorganisation und Prozessoptimierung.

Literatur

  1. Allweyer T (2005) Geschäftsprozessmanagement. W3L, BochumGoogle Scholar
  2. Grief J (2005) ARIS in IT-Projekten. Vieweg, WiesbadenGoogle Scholar
  3. Hammer M, Champy J (1993) Reengineering the corporation. Harper Collins, New YorkGoogle Scholar
  4. Hammer M, Champy J (1994) Business reengineering. Campus, New YorkGoogle Scholar
  5. Liebert T (2012) Prozessorientierung in der Unternehmensorganisation. Eine empirische Untersuchung in deutschen Industrieunternehmen. Springer Gabler, WiesbadenCrossRefGoogle Scholar
  6. Osterloh M, Frost J (2006) Prozessmanagement als Kernkompetenz, 5. Aufl. Gabler, WiesbadenCrossRefGoogle Scholar
  7. Picot A, Franck E (1995) Prozeßorganisation. Eine Bewertung der neuen Ansätze aus Sicht der Organisationslehre. In: Nippa M, Picot A (Hrsg) Prozeßmanagement und Reengineering. Campus, New York, S 13–38Google Scholar
  8. Picot A, Dietl H, Franck E (2015) Organisation – Eine ökonomische Perspektive, 7. Aufl. Schäffer-Poeschel, StuttgartGoogle Scholar
  9. Porter ME (1992) Wettbewerbsvorteile, 3. Aufl. Campus, FrankfurtGoogle Scholar
  10. Schmelzer HJ, Sesselmann W (2013) Geschäftsprozessmanagement in der Praxis, 8. Aufl. Hanser, MünchenGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Fakultät für BetriebswirtschaftTechnische Hochschule RosenheimRosenheimDeutschland

Personalised recommendations