Advertisement

Design der explorativen Fallstudie „Randomisierungstests mit TinkerPlots“

  • Susanne PodwornyEmail author
Chapter
Part of the Studien zur Hochschuldidaktik und zum Lehren und Lernen mit digitalen Medien in der Mathematik und in der Statistik book series (SHLLMMS)

Zusammenfassung

Bis zum Entstehen dieser Arbeit wurde noch nicht untersucht, wie der komplette Bearbeitungsprozess, Kommunikation der Teilnehmenden, inhaltliche Argumentationen hinsichtlich der benötigten Konzepte und die Verwendung der Software TinkerPlots im Prozess von Lernenden beim Durchführen eines Randomisierungstests mit TinkerPlots aussehen. Mit Hilfe einer explorativen Fallstudie sollen hier die kognitiven Prozesse von Lernenden beim Argumentieren während des Bearbeitens eines Randomisierungstests untersucht werden und mit antizipierten Schwierigkeiten aus einer a priori Analyse verglichen werden. Während Biehler et al. (2015) u. a. ein Schema für Randomisierungstests entwickelt und untersucht haben, welche statistischen und auf TinkerPlots bezogene Schritte eines Randomisierungstests Lernende erfolgreich (im Sinne einer ja/nein Kodierung) durchführen können, haben Noll und Kirin (2017) dieses Schema angewendet, um vertiefend zu untersuchen, wie eine Zufallsmaschine in TinkerPlots von Lernenden genutzt wird, um die Nullhypothese zu einem Randomisierungstest zu modellieren.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für MathematikUniversität PaderbornPaderbornDeutschland

Personalised recommendations