Advertisement

Systematisierung, theoretisches Modell und Hypothesen

  • Jan StarckeEmail author
Chapter
Part of the Kriminalität und Gesellschaft book series (KRIMI)

Zusammenfassung

Aus den vorgestellten individuellen und kontextuellen Einflussfaktoren der Kriminalitätsfurcht und der kollektiven Wirksamkeit wird nun ein theoretisches Erklärungsmodell erstellt, das im weiteren Verlauf der Untersuchung anhand von Befragungsdaten aus Wuppertal und Stuttgart empirisch überprüft wird. Neben verschiedenen Prädiktoren der Kriminalitätsfurcht werden innerhalb des Modells auch Einflussfaktoren auf die Wahrnehmung der kollektiven Wirksamkeit in der Nachbarschaft berücksichtigt. Da das Hauptaugenmerk in dieser Untersuchung auf der Frage nach der Generalisierbarkeit des collective efficacy-Ansatzes über unterschiedliche Stadtkontexte hinweg liegt, wird in dem Modell von einer identischen Zusammenhangsstruktur der theoretischen Konstrukte in Wuppertal und Stuttgart ausgegangen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Zentrum für Verfassungs- und DemokratieforschungTechnische Universität DresdenDresdenDeutschland

Personalised recommendations