Advertisement

Relevante Ethnologie im institutionell gerahmten Interaktionsfeld Geflüchteter

  • Simone Christ
Chapter

Abstract

Der Beitrag basiert auf meinen Erfahrungen als Ethnologin in einem angewandten Forschungsprojekt zu geflüchteten Menschen in NRW und fokussiert auf zwei Fragestellungen: Erstens diskutiere ich ethische Herausforderungen, denen ich in meiner Forschung begegne. So müssen schnelle Antworten für aktuelle gesellschaftliche Fragen gefunden werden, die Forschungen finden in einem von starken Machtasymmetrien geprägten Feld statt und die Erwartungen der verschiedenen Akteure – geflüchtete Menschen, kommunale Verwaltung und Öffentlichkeit – an die Forscher sind divergierend. Zweitens lege ich dar, was zum einen ein spezifisch ethnologischer Beitrag für die Flüchtlingsarbeit sein kann und was zum anderen aus der praktischen Arbeit für die theoretische Diskussion einer Ethnologie der Flucht gewonnen werden kann. So hat gerade die Ethnologie mit ihrem Blick auf kulturelle und soziale Differenz und ihrem methodischem Zugang auf die Mikroperspektive das Potential, den divergenten Perspektiven geflüchteter Menschen, deren Leben durch Migrationsregime strengstens kanalisiert wird, Raum zu geben. Durch dichte Beschreibung und methodischen Kulturrelativismus kann sie Alltagsrealitäten geflüchteter Menschen abseits dominierender Diskurse aufzeigen. Andererseits bietet die praktische Arbeit die Möglichkeit zu einer Reflexion ethnologischer Kernbegriffe wie Kultur und Ethnizität.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Simone Christ
    • 1
  1. 1.Bonn International Center for ConversionBonnGermany

Personalised recommendations