Advertisement

„Im stillen Wasser verbergen sich die Teufel.“ Dimensionen und Dynamiken (inter-)kulturellen Lernens im Kurs Deutsch als Fremdsprache

  • Antonia Schneider
  • Johanna Abel
Chapter

Abstract

In diesem Artikel wird anhand von Kursen für Deutsch als Fremdsprache (Rieser Volkshochschule in Nördlingen/Deutschland) erörtert, welchen Beitrag eine anwendungsorientierte Ethnologie in von kultureller Vielfalt geprägten Bildungskontexten leisten kann. Ausgehend von einer Diskussion des in den USA entwickelten Funds of Knowledge-Ansatz wird aufgezeigt, wie nicht nur bereits vorhandene kulturelle Kontexte und Erfahrungswelten von Teilnehmenden und Lehrenden unterschiedlicher Herkunft eingebracht werden, sondern durch Interaktion im Kursraum selbst und darüber hinaus neue, unvorhergesehene Perspektiven, Dynamiken und kreative Interpretationen entstehen, die es in einem flexiblen Feld zusammenzubringen und für eine ethnologische Sichtweise auf inter- bzw. transkulturelles Lernen fruchtbar zu machen gilt.

Durch die Berücksichtigung (meta-)pragmatischer Kompetenzen der Kursteilnehmer*innen – etwa in Bezug auf Redewendungen, Metaphern und andere Aspekte interkultureller Semiotik – ergibt sich neues methodisches und theoretisches Potential für einen interdisziplinären Ansatz, der insofern über eine unidirektionale Anwendung ethnologischen Wissens hinausgeht, als in der Praxis gemeinsam mit den Akteur*innen gewonnene Perspektiven und Einsichten neue Forschungsfelder erschließen und ethnologische Fragestellungen inspirieren.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Antonia Schneider
    • 1
  • Johanna Abel
    • 2
  1. 1.Institut für EthnologieLudwig-Maximilians-Universität MünchenMünchenGermany
  2. 2.StarnbergGermany

Personalised recommendations