Advertisement

Die Ordnung der Ordnungskrise

Die Konstellation Heidegger–Jünger–Schmitt zu Beginn der dreißiger Jahre
  • Andreas Schwarzferber
Chapter

Zusammenfassung

Martin Heidegger, Ernst Jünger und Carl Schmitt gelten heute als „Paradepferde des deutschen Rechtsintellektualismus der Zwischenkriegszeit“. Sucht man indessen nach einer präziseren Verortung des Denkens dieser drei Personen, so stößt man fast unvermeidlich auf den Begriff der „Konservativen Revolution“. Innerhalb der Soziologie hatte unter anderem Pierre Bourdieu in einer Monografie das Denken Heideggers untersucht, und es innerhalb dieser Denkrichtung verortet.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Andreas Schwarzferber
    • 1
  1. 1.Institut für SoziologieGoethe-Universität Frankfurt am MainFrankfurt am MainDeutschland

Personalised recommendations