Advertisement

Ausgewählte Näherungsverfahren

  • Michael Riemer
  • Wolfgang Seemann
  • Jörg WauerEmail author
  • Walter Wedig
Chapter

Lernziele

Häufig sind bei praktischen Fragestellungen des Ingenieurwesens strenge Lösungen des formulierten mathematischen Modells nicht mehr möglich, so dass im Rahmen der Lösungstheorie Näherungsverfahren herangezogen werden müssen. Von der breiten Vielfalt sollen hier einige ausgewählte Verfahren angesprochen werden, die zum einen grundlegend sind und zum anderen auch ohne Rechnerunterstützung, die hier generell nicht angesprochen wird, verstanden und in den Grundzügen ausgeführt werden können. Der Nutzer hat nach Durcharbeiten des vorliegenden Kapitels gelernt, was die (reguläre) Störungsrechnung in seiner Anwendung auf algebraische und transzendente Gleichungen, auf Anfangs- und auf Randwertprobleme bedeutet, und ist vertraut mit dem Galerkin-Verfahren als wichtigster Sonderfall von Verfahren gewichteter Residuen und dem Ritz-Verfahren, dem Hauptvertreter von Näherungsverfahren der direkten Variationsrechnung. Nachdem er die beiden letztgenannten Verfahren kennengelernt und verstanden hat, ist der Weg frei zu FE-Methoden unterschiedlicher Ausprägung, die heute den Markt kommerzieller Programmpakete beherrschen, aber allesamt auf jenen aufsetzen. Um die Einschränkungen beim Lösen von Anfangswertproblemen zu überwinden, sind numerische Integrationsmethoden zwingend. Deshalb wird ergänzend ein kurzer Überblick über derartige Verfahren gegeben, bevor abschließend auch der Umgang mit Formelmanipulationsprogrammen angesprochen wird, die beispielsweise die Störungsrechnung wesentlich vereinfachen können.

Literatur

  1. 1.
    Bellmann, R.: Methoden der Störungsrechnung in Mathematik, Physik und Technik. R. Oldenbourg, München/Wien (1967) Google Scholar
  2. 2.
    Collatz, L.: Eigenwertaufgaben mit technischen Anwendungen. Akademische Verlagsgesellschaft, Leipzig (1964) zbMATHGoogle Scholar
  3. 3.
    Elsgolc, L.E.: Variationsrechnung. Bibl. Inst., Mannheim/Wien/Zürich (1970) zbMATHGoogle Scholar
  4. 4.
    Fletcher, C.A.. Computational Galerkin Methods. Springer, New York/Heidelberg/Tokyo (1984) CrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Gould, S.H.: Variational Methods for Eigenvalue Problems. Oxford University Press, Oxford (1955) Google Scholar
  6. 6.
    Hagedorn, P.: Technische Schwingungslehre, Bd. 2. Springer, Berlin/Heidelberg/New York/Paris/London/Tokyo (1989) CrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
    Kantorowitsch, L.W., Krylow, W.I.: Näherungsmethoden der höheren Analysis, 3. Aufl. Deutscher Verlag der Wissenschaften, Berlin (1956) Google Scholar
  8. 8.
    Kirchgraber, U., Stiefel, E.: Methoden der analytischen Störungsrechnung und ihre Anwendungen. Teubner, Stuttgart (1978) CrossRefGoogle Scholar
  9. 9.
    Leipholz, H.: Die direkte Methode der Variationsrechnung und Eigenwertprobleme der Technik. G. Braun, Karlsruhe (1975) zbMATHGoogle Scholar
  10. 10.
    Leipholz, H.: Stabilitätstheorie. Teubner, Stuttgart (1968) zbMATHGoogle Scholar
  11. 11.
    Michlin, S.G.: Variationsmethoden der mathematischen Physik. Akademie-Verlag, Berlin (1962) zbMATHGoogle Scholar
  12. 12.
    Miller, M.: Variationsrechnung. Teubner, Leipzig (1959) zbMATHGoogle Scholar
  13. 13.
    Minorsky, N.: Nonlinear Oscillations. Von Nostrand, Princeton (1962) zbMATHGoogle Scholar
  14. 14.
    Nayfeh, A.H.: Perturbation Methods. Wiley & Sons, New York/London/Sydney/Toronto (1972) Google Scholar
  15. 15.
    Nayfeh, A.H.: Introduction to Perturbation Techniques. Wiley & Sons, New York/London/Toronto (1981) zbMATHGoogle Scholar
  16. 16.
    Pfeiffer, F.: Einführung in die Dynamik, 2. Aufl. Teubner, Stuttgart (1992) CrossRefGoogle Scholar
  17. 17.
    Popow, E.P., Paltow, J.P.: Näherungsmethoden zur Untersuchung Nichtlinearer Regelungssysteme. Geest & Portig, Leipzig (1963) Google Scholar
  18. 18.
    Riemer, M.: Technische Kontinuumsmechanik. B.I.-Wiss.-Verlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich (1993) zbMATHGoogle Scholar
  19. 19.
    Schwarz, H.-R.: Numerische Mathematik, 4. Aufl. Teubner, Stuttgart (1997) CrossRefGoogle Scholar
  20. 20.
    Strehmel, K., Weiner, R.: Numerik gewöhnlicher Differentialgleichungen. Teubner, Stuttgart (1995) zbMATHGoogle Scholar
  21. 21.
    Velte, W.: Direkte Methoden der Variationsrechnung. Teubner, Stuttgart (1976) CrossRefGoogle Scholar
  22. 22.
    Zienkiewicz, O.C.: Methode der finiten Elemente. Hauser, München (1975) zbMATHGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Michael Riemer
    • 1
  • Wolfgang Seemann
    • 2
  • Jörg Wauer
    • 2
    Email author
  • Walter Wedig
    • 2
  1. 1.KarlsruheDeutschland
  2. 2.Institut für Technische MechanikKarlsruher Institut für Technologie (KIT)KarlsruheDeutschland

Personalised recommendations