Advertisement

Einführung in die Matrizenrechnung

  • Michael Riemer
  • Wolfgang Seemann
  • Jörg WauerEmail author
  • Walter Wedig
Chapter

Lernziele

Formulierung und Umgang mit linearen Gleichungen in kompakter Matrizenschreibweise sind für Ingenieure wichtiges Basiswissen. Der Nutzer soll deshalb im Rahmen des vorliegenden Kapitels zum einen lernen, die Matrizenrechnung mit der zugrunde liegenden Matrizenalgebra zu verstehen. Andererseits soll er aber auch ausgewählte Matrizenmethoden, wie Übertragungsmatrizenverfahren oder Matrixverschiebungsmethode und schließlich die Grundlagen von Finite-Element-Methoden auf unterschiedliche Fragestellungen, wie sie Absolventen eines Ingenieur- oder Technomathematikstudiums aber auch praktisch arbeitenden Forschungs- und Entwicklungsingenieuren begegnen, anwenden können. Nach Durcharbeiten des vorliegenden Kapitels ist er mit diesem wesentlichen Werkzeug der Mathematik vertraut.

Literatur

  1. 1.
    Argyris, J.H., Mlejnek, H.R.: Die Methode der finiten Elemente in der elementaren Strukturmechanik, Bd. 1. Vieweg, Braunschweig (1986) zbMATHGoogle Scholar
  2. 2.
    Bachmann, W., Haacke, R.: Matrizenrechnung für Ingenieure. Springer, Berlin/Heidelberg/New York (1982) CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Bathe, K.-J.: Finite-Element-Methoden. Springer, Berlin/Heidelberg/New York (1986) CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Bellmann, R.: Introduction to Matrix Analysis. McGraw-Hill, New York/Toronto/London (1960) Google Scholar
  5. 5.
    Gasch, R., Knothe, K.: Strukturdynamik, Bd. 2. Springer, Berlin/Heidelberg/New York (1989) CrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    Uhrig, R.: Elastostatik und Elastokinetik in Matrizenschreibweise. Springer, Berlin/Heidelberg/New York (1973) CrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
    Pestel, E., Lecki, F.A.: Matrix Methods in Elastomechanics. McGraw-Hill, New York (1963) Google Scholar
  8. 8.
    Pestel, E., Wittenburg, J.: Technische Mechanik, Bd. 2, 2. Aufl. BI-Wiss.-Verlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich (1992) zbMATHGoogle Scholar
  9. 9.
    Zurmühl, R., Falk, S.: Matrizen und ihre Anwendungen, Teil 1, 6. Aufl. Springer, Berlin/Heidelberg/New York/Tokyo (1992) zbMATHGoogle Scholar
  10. 10.
    Zurmühl, R., Falk, S.: Matrizen und ihre Anwendungen, Teil 2, 5. Aufl.. Springer, Berlin/Heidelberg/New York/Tokyo (1986) zbMATHGoogle Scholar
  11. 11.
    Zienkiewicz, O.C.: Methode der finiten Elemente. Hauser, München (1975) zbMATHGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Michael Riemer
    • 1
  • Wolfgang Seemann
    • 2
  • Jörg Wauer
    • 2
    Email author
  • Walter Wedig
    • 2
  1. 1.KarlsruheDeutschland
  2. 2.Institut für Technische MechanikKarlsruher Institut für Technologie (KIT)KarlsruheDeutschland

Personalised recommendations