Advertisement

Computergrafik pp 307-316 | Cite as

Nebel und atmosphärische Effekte

  • Alfred NischwitzEmail author
  • Max Fischer
  • Peter Haberäcker
  • Gudrun Socher
Chapter

Zusammenfassung

Computergenerierte Bilder erscheinen oft deswegen unrealistisch, weil sie viel zu „sauber“ sind. In unserer natürlichen Umgebung gibt es dagegen immer eine gewisse Luftverschmutzung durch kleine Staubpartikel oder Wassertröpfchen. Reflektiertes oder abgestrahltes Licht von Oberflächen wird daher auf seinem Weg durch die Luft an den kleinen Verunreinigungen gestreut oder ganz absorbiert. Diese Dämpfung der Lichtintensität führt zu einer Verblassung von weiter entfernten Objekten, die für die menschliche Wahrnehmung von räumlicher Tiefe ein wichtiges Hilfsmittel ist. Abhängig von einer als räumlich konstant angenommenen Partikelkonzentration in der Luft wird pro Längenstück dz, den das Licht zurücklegt, ein bestimmter Prozentsatz A der eingestrahlten Lichtintenstität I absorbiert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Alfred Nischwitz
    • 1
    Email author
  • Max Fischer
    • 1
  • Peter Haberäcker
    • 2
  • Gudrun Socher
    • 1
  1. 1.Fakultät für Informatik und MathematikHochschule MünchenMünchenDeutschland
  2. 2.RottenbuchDeutschland

Personalised recommendations