Advertisement

Die Umsetzungselemente – Führungsaufbau, Führungsroutinen, Führungsinstrumente, Führungsressourcen

  • Boris Kaehler
Chapter
  • 228 Downloads

Zusammenfassung

Das Kernmodell der Komplementären Führung beschreibt grundlegende Mechanismen der Personalführung. Um es konkret umzusetzen, sind weitere Modellelemente erforderlich. Es sind dies die vier Umsetzungselemente des Führungsaufbaus, der Führungsroutinen, der Führungsinstrumente und der Führungsressourcen. Unter dem Führungsaufbau werden hier die aufbauorganisatorischen Strukturen verstanden, in welche die unterschiedlichen Führungsakteure eingebunden sind. Dies betrifft den Zuschnitt und die hierarchische Einbindung der an der Personalführung beteiligten Organisationseinheiten (Stellen, Gruppen, Abteilungen, Bereiche etc.). Damit verbunden sind aber auch die Aufgabenverteilung unter den Akteuren und ihre jeweiligen Befugnisse. Theoretische Grundlage sind hier die allgemeinen Grundsätze der Organisationswissenschaft. Der Führungsaufbau stellt, ebenso wie die anderen Elemente des Modells, keinen Teilbereich der Führung, sondern eine besondere Perspektive auf Führung dar. Damit lässt er sich nicht getrennt vom Gesamtmodell betrachten. Ohne dauerhafte Aufbaustrukturen finden zwar sicherlich auch Beeinflussungsprozesse statt, mit systematischer organisationaler Führung aber hat dies wenig zu tun. Das Komplementäre Führungsmodell lässt Spielräume für unterschiedliche Aufgabenverteilungen unter den Akteuren, gibt jedoch mit seinen Elementen einen groben strukturellen Rahmen vor. So wäre z. B. eine Personalabteilung, die sich dem kompensatorischen „HR-Co-Management“ verweigert, inkompatibel mit dem Modell. Gleiches gilt für Führungspositionen ohne disziplinarische Befugnisse oder mit überdehnter Führungsspanne. Funktionierende Personalführung setzt einen funktionalen Führungsaufbau voraus.

Literatur

  1. Armbrüster, Thomas/Hehn, Roland (2011): „Kein Platz für humanistische Ideale“; Human Resources Manager Juni/Juli 2011; S. 78–79.Google Scholar
  2. Doppler, Klaus (2009): „Über Helden und Weise – Von heldenhafter Führung im System zu weiser Führung am System“; Organisationsentwicklung 2/2009; S. 4–13.Google Scholar
  3. Drucker, Peter F. (1992): „Managing for the Future“; Butterworth Heinemann 1993 (Erstveröffentlichung 1992).Google Scholar
  4. Hodgson, Richard C./Levinson, Daniel J./Zaleznik, Abraham (1965): „The Executive Role Constellation“ – An Analysis of Personality and Role Relations in Management“; Harvard University 1965.Google Scholar
  5. Kaehler, Boris (2016): „Die Rolle der Personalfunktion im Unternehmen: Grundsatzfragen und aktuelle Herausforderungen – Wege aus der ewigen Strategiediskussion“; Zeitschrift Personalführung Heft 2/2016; S. 20–26.Google Scholar
  6. Kaehler, Boris (2017): „Komplementäre Führung – Ein praxiserprobtes Modell der Personalführung in Organisationen“; 2. Auflage Springer Gabler 2017.Google Scholar
  7. Malik, Fredmund (2000): „Führen, Leisten, Leben“, Neuauflage Campus 2006 (Erstauflage 2000).Google Scholar
  8. Malik, Fredmund (2007): „Management – das A und O des Handwerks“ (Band 1 der Serie „Management – Komplexität meistern“); Neuauflage Campus 2007.Google Scholar
  9. Mintzberg, Henry: „Managing“; 2009; San Francisco: Berret-Koehler Publishers.Google Scholar
  10. Schilling, Jan (2005): „Inhalte von Führungsgrundsätzen unter der Lupe – Ergebnisse und Perspektiven“; Zeitschrift für Personalpsychologie, 3/2005 (4); S. 123–131.Google Scholar
  11. Ulrich, Hans (1978): „Unternehmungspolitik“; Verlag Paul Haupt 1978.Google Scholar
  12. Weibler, Jürgen (2016): „Personalführung“; 3. Auflage Vahlen 2016.Google Scholar
  13. Weise, Carolin/Selck, Andreas (2007): „Fehlende Orientierung? Führungsinstrumente richtig einsetzen“; Arbeit und Arbeitsrecht; S. 712–717.Google Scholar
  14. Wöhe, Günther/Döring, Ulrich (2013): „Einführung in die Allgemeine Betriebswirtschaftslehre“; 25. Auflage Vahlen 2013.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  • Boris Kaehler
    • 1
  1. 1.MerseburgDeutschland

Personalised recommendations