Advertisement

Navigierte Interventionen im Kopf- und Halsbereich

Standardisiertes Assessment eines neuen, handlichen Feldgenerators
  • Benjamin J. MittmannEmail author
  • Alexander Seitel
  • Lena Maier-Hein
  • Alfred M. Franz
Conference paper
Part of the Informatik aktuell book series (INFORMAT)

Zusammenfassung

Elektromagnetische (EM) Trackingsysteme verwenden zur von OP-Instrumenten am Eingriffsort ein EM Feld, das von einem Feldgenerator (FG) erzeugt wird. Üblicherweise sind die FG umso grӧßer, je hӧher die Reichweite ihres Trackingvolumens ist. Der kürzlich von der Firma NDI (Northern Digital Inc., Waterloo, ON, Canada) vorgestellte Planar 10-11 FG vereint erstmals eine kompakte Bauweise und ein dazu verhältnismäßig großes Trackingvolumen. Mit einem standardisierten Messprotokoll wurde der FG auf seine Robustheit gegenüber externen Stӧrquellen und seine Genauigkeit geprüft. Die mittlere Positionsgenauigkeit beträgt 0,59 mm(Standard-Setup) bei einem mittleren Jitter von 0,26 mm. Der mittlere Orientierungsfehler fällt mit 0,10º sehr gering aus. Der hӧchste durch ein Metall verursachte Positionsfehler (4,82 mm) wird von Stahl SST 303 hervorgerufen. Bei Stahl SST 416 ist der Positionsfehler (0,10 mm) am geringsten. Im Vergleich zu zwei anderen FG von NDI erreicht der Planar 10-11 FG tendenziell bessere Genauigkeitsergebnisse. Wegen seiner Kompaktheit und der damit verbundenen mobilen Einsatzfähigkeit kӧnnte der FG daher dazu beitragen, den Gebrauch von EM Trackingsystemen in der Klinik zu steigern.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Chartrain AG, Kellner CP, Fargen KM, et al. A review and comparison of three neuronavigation systems for minimally invasive intracerebral hemorrhage evacuation. J Neurointerv Surg. 2018;10(1):66–74.CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Turtulici G, Orlandi D, Corazza A, et al. Percutaneous radiofrequency ablation of benign thyroid nodules assisted by a virtual needle tracking system. Ultrasound Med Biol. 2014;40(7):1447–1452.CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Irugu DVK, Stammberger HR. A note on the technical aspects and evaluation of the role of navigation system in endoscopic endonasal surgeries. Indian J Otolaryngol Head Neck Surg. 2014 Jan;66(1):307–313.CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Yoo AJ, Tommy A. Thrombectomy in acute ischemic stroke: challenges to procedural success. J Stroke. 2017;19(2):121–130.CrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Peters T, editor. Image-Guided Interventions. Springer{Verlag, Berlin; 2008.Google Scholar
  6. 6.
    Franz AM, Haidegger T, Birkfellner W, et al. Electromagnetic tracking in medicine: a review of technology, validation, and applications. IEEE Trans Med Imaging. 2014 Aug;33(8):1702–1725.CrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
    Maier-Hein L, Franz AM, Birkfellner W, et al. Standardized assessment of new electromagnetic field generators in an interventional radiology setting. Med Phys. 2012;39(6):3424–3434.CrossRefGoogle Scholar
  8. 8.
    Hummel JB, Bax MR, Figl ML, et al. Design and application of an assessment protocol for electromagnetic tracking systems. Med Phys. 2005;32(7):2371–2379.CrossRefGoogle Scholar
  9. 9.
    Yaniv Z, Wilson E, Lindisch D, et al. Electromagnetic tracking in the clinical environment. Med Phys. 2009;36:876{892.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Benjamin J. Mittmann
    • 1
    • 3
    Email author
  • Alexander Seitel
    • 3
  • Lena Maier-Hein
    • 3
  • Alfred M. Franz
    • 2
    • 3
  1. 1.Institut für Medizintechnik und MechatronikHochschule UlmUlmDeutschland
  2. 2.Institut für InformatikHochschule UlmUlmDeutschland
  3. 3.Abteilung Computer-assistierte Medizinische InterventionenDKFZ HeidelbergHeidelbergDeutschland

Personalised recommendations