Advertisement

Lehr-Lernfreiheit, forschungsorientiertes Studium und Prüfungspraxis

  • Gabi ReinmannEmail author
  • Peter Tremp
Chapter

Zusammenfassung

Forschendes Lernen gilt vielen als Inbegriff der „Einheit von Forschung und Lehre“ vor allem an Universitäten. Vor diesem Hintergrund repräsentieren Lehrangebote, die auf forschendes Lernen abzielen, ein didaktisches Format, das ganz besonders die Wissenschaft als Gegenstand des Lehrens und Lernens berücksichtigt und damit auch in der Prüfungspraxis nicht eben leicht zu handhaben ist. Peter Tremp ist Professor an der Pädagogischen Hochschule Zürich, beschäftigt sich seit langem mit der Forschungsorientierung in der Lehre, hat für forschungsorientiertes Prüfen Konzepte entwickelt und in den letzten Jahren vermehrt akademische Lehr- und Lernfreiheiten als zentrale Strukturelemente des universitären Lehrens und Lernens untersucht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturempfehlungen

  1. Müller, R.A., & Schwinges, R.C. (2008). Wissenschaftsfreiheit in Vergangenheit und Gegenwart. Basel: Schwabe.Google Scholar
  2. Huber, L. (2016). Lernfreiheit, Lehrfreiheit und Anwesenheitspflicht. die hochschule, 2/2016, 81-93.Google Scholar
  3. Stichweh, R. (2016). Akademische Freiheit in europäischen Universitäten. Zur Strukturgeschichte der Universität und des Wissenschaftssystems. die hochschule, 2/2016, 19-36.Google Scholar
  4. Wilholt, T. (2012). Die Freiheit der Forschung. Begründungen und Begrenzungen. Berlin: Suhrkamp 2012.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Hamburger Zentrum für Universitäres Lehren und Lernen (HUL)Universität HamburgHamburgDeutschland
  2. 2.Pädagogische Hochschule ZürichZürichSchweiz

Personalised recommendations