Advertisement

Malaria pp 7-16 | Cite as

Lebenszyklus der Parasiten

  • Friedrich FrischknechtEmail author
Chapter
Part of the essentials book series (ESSENT)

Zusammenfassung

Malariaparasiten werden von Stechmücken in die Haut gespuckt. Dort dringen sie in Blutgefäße ein und infizieren Zellen in der Leber. Sie vermehren sich vieltausendfach in Leberzellen ohne Symptome hervorzurufen. Aus der Leber austretend infizieren die Parasiten rote Blutzellen. Diese Infektion führt zur Erkrankung. Die Parasiten entwickeln auch sexuelle Formen die sich nach Aufnahme von Blut im Magen der Stechmücke verschmelzen. Die dadurch neu entstandene Form des Parasiten kann die Magenwand durchbrechen und die Mücke infizieren. In Zysten an der Magenwand entwickeln sich neue Parasiten die dann in die Speicheldrüse eindringen und wieder übertragen werden können.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Department für Infektiologie, Abteilung ParasitologieUniversitätsklinikum HeidelbergHeidelbergDeutschland

Personalised recommendations