Advertisement

Empirischer Teil: Praktiken der Grenzziehung in Scienceblogs

  • Andreas WenningerEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Rekonstruktive Verfahren zeichnen sich im Unterschied zu subsumtionslogischen oder hypothesenprüfenden Vorgehensweisen dadurch aus, dass sie die dynamischen Prozesse und Strukturen rekonstruieren, welche ihre Forschungsgegenstände hervorbringen und charakterisieren. Rekonstruktion kann allgemein als Versuch gewertet werden, methodisch kontrolliertes, deutendes Verstehen im Sinne der Interpretation von sinnstrukturierten Gegenständen (vgl. Wernet 2006: 11) zu erreichen. Wie Reiner Keller treffend auf den Punkt bringt, ist das Ziel interpretativer Verfahren die „Analyse der sozio-kulturellen Sinngebungen, ihrer Stabilisierung und Transformation auf unterschiedlichsten gesellschaftlichen Ebenen, in den verschiedensten situativen, medialen und organisatorischen Kontexten“ (Keller 2012: 8).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.MünchenDeutschland

Personalised recommendations