Advertisement

Einführung

  • Christian BernhardtEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Kap. 1 beschreibt die sich verändernden Rahmenbedingungen, mit denen Unternehmen bei der Personalsuche aktuell konfrontiert werden. Es benennt die Anforderungen, die sich für das Recruiting und die am Auswahlprozess beteiligten Mitarbeiter ergeben, und untersucht die Möglichkeiten der Einflussnahme der Betriebe auf verschiedene Feldgrößen des Recruitings. Es beschreibt den Einfluss der Kommunikation auf die Qualität der Entscheidungsfindung und die Rolle der nonverbalen Kommunikation im Auswahlprozess, bei der Recruiter-Bewerberkommunikation sowie bei der Vorbeugung von Kommunikationsstörungen und Fehlwahrnehmungen. Daraus leitet es die Möglichkeiten ab, die sich aus der Entwicklung der nonverbalen Kompetenz im Recruiting ergeben, und verknüpft diese mit kommunikationspsychologischen und betrieblichen Größen.

Literatur

  1. 1.
    Daniel Kahneman: Schnelles Denken, langsames Denken, S. 259–262: Siedler Verlag, München, 2012Google Scholar
  2. 2.
    Jack Nasher: Durchschaut; S. 191; Wilhelm Heyne Verlag, München, 2010Google Scholar
  3. 3.
  4. 4.
    Jim Collins: Good to great, S. 41; HarperCollins books, New York, 2001Google Scholar
  5. 5.
  6. 6.
    Jörg Knoblauch: Die Personalfalle: Schwaches Personalmanagement ruiniert Unternehmen; Campus, Frankfurt am Main, 2011; https://www.tempus.de/downloads/281.pdf aufgerufen am 10.08.2018; 6:34 Uhr
  7. 7.
    Jörg Knoblauch: Die besten Mitarbeiter finden und halten, Hörbuch, Campus Verlag, Frankfurt am Main, 2009Google Scholar
  8. 8.
  9. 9.
    Jörg Knoblauch: Das Geheimnis der Champions: Wie exzellente Unternehmen die besten Mitarbeiter finden und binden; Hörbuch, Campus Verlag, Frankfurt am Main, 2016Google Scholar
  10. 10.
    Martin Gaedt: Mythos Fachkräftemangel; S. 38–39; Wiley-VCH Verlag & Co. KGaA, Weinheim, 2014Google Scholar
  11. 11.
    Martin Gaedt: Mythos Fachkräftemangel, S. 161–207; Wiley-VCH Verlag & Co. KGaA, Weinheim, 2014Google Scholar
  12. 12.
    Erzählung eines Arbeitsmarktmanagers der Agentur für Arbeit Bautzen im Seminar, Meissen, 2017Google Scholar
  13. 13.
  14. 14.
    Martin Gaedt: Mythos Fachkräftemangel; S. 161–207 Wiley-VCH Verlag & Co. KGaA, Weinheim, 2014Google Scholar
  15. 15.
    Gerd Gigerenzer: Risiko, S. 79; C. Bertelsmann Verlag, München, 2013Google Scholar
  16. 16.
    Malcom Gladwell: Blink; Allen Lane, London, 2005Google Scholar
  17. 17.
    Maja Storch: Das Geheimnis kluger Entscheidungen, Hörbuch, Argon Verlag GmbH, Berlin, 2013Google Scholar
  18. 18.
    Gerd Gigerenzer: Risiko, S. 143; C. Bertelsmann Verlag, München, 2013Google Scholar
  19. 19.
    Gerd Gigerenzer: Risiko, S. 147–150; C. Bertelsmann Verlag, München, 2013Google Scholar
  20. 20.
    Ralph Dannhäuser (Hrsg): Praxishandbuch Social Media Recruiting, S. 485–487; Springer Gabler, Wiesbaden, 2015Google Scholar
  21. 21.
    Martin John Yate: Das erfolgreiche Bewerbungsgespräch, S. 9; Campus Verlag, Frankfurt am Main, 2005Google Scholar
  22. 22.
    Friedemann Schulz von Thun: Miteinander reden:3; S. 365; Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek bei Hamburg, 1998Google Scholar
  23. 23.
    Gesine Heeren: Neuronale Grundlagen der Verlustaversion, S. 7; Dissertation, Uni Bonn, 2018Google Scholar
  24. 24.
    Friedemann Schulz von Thun: Miteinander reden:3; S. 352; Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek bei Hamburg, 1998Google Scholar
  25. 25.
    Albert Mehrabian: Nonverbal Communication, S. 182; Aldine Transaction, Piscataway, New Jersey, 2007Google Scholar
  26. 26.
    Ferenc Nagy: Lernscript Kommunikationsmodelle im Vergleich, S. 13; Campus Akademie, Lübeck, 2013Google Scholar
  27. 27.
    Vera F. Birkenbihl: Signale des Körpers, S. 19; mvg Verlag, München, 2001Google Scholar
  28. 28.
    Wolfgang Hopp: Das Erkennen von Hochleistungsmotivation im Bewerbungsgespräch, Diplomarbeit, Freiburg, 1992Google Scholar
  29. 29.
    Wolfgang Hopp: Das Erkennen von Hochleistungsmotivation im Bewerbungsgespräch, S. 142; Diplomarbeit, Freiburg, 1992Google Scholar
  30. 30.
    Siegfried Frey: Die Macht des Bildes; Verlag Hans Huber, Bern, 1999Google Scholar
  31. 31.
    Alexander Todorov: Face Value; Princeton University Press, Princeton, 2017CrossRefGoogle Scholar
  32. 32.
  33. 33.
    Wolfgang J. Linker: Kommunikative Kompetenz, S. 24; Gabal Verlag GmbH, Offenbach, 2010Google Scholar
  34. 34.
    Friedemann Schulz von Thun; Miteinander reden: 1; S. 187; Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek bei Hamburg, 1981Google Scholar
  35. 35.
    Uwe Joachim Kemp, Vortrag: Lernen als Prozess zwischen neurowissenschaftlichen Erkenntnissen und lernpädagogisch gestalteten Verfahren, Iphofen, 13.01.2016Google Scholar
  36. 36.
    Daniel Kahneman: Schnelles Denken, langsames Denken, S. 365; Siedler Verlag, München, 2012Google Scholar
  37. 37.
    Eskil Burck: Neue Psychologie der Beeinflussung, S. 71; BoD, Norderstedt 2016Google Scholar
  38. 38.
    Daniel Kahneman: Schnelles Denken, langsames Denken, S. 60; Siedler Verlag, München, 2012Google Scholar
  39. 39.
    Thalma Lobel: Du denkst nicht mit dem Kopf allein, S. 15; Campus Verlag, Frankfurt am Main, 2015Google Scholar
  40. 40.
    Jack Nasher: Durchschaut; S. 27; Wilhelm Heyne Verlag, München, 2010Google Scholar
  41. 41.
    Jörg Knoblauch: Die besten Mitarbeiter finden und halten, S. 33; Campus Verlag, Frankfurt am Main, 2013Google Scholar
  42. 42.
    Gerhard Roth, Alicia Ryba: Coaching, Beratung und Gehirn; S. 335; Klett-Cotta; Stuttgart, 2016Google Scholar
  43. 43.
    Gerhard Roth, Alicia Ryba: Coaching, Beratung und Gehirn; S. 131; Klett-Cotta; Stuttgart, 2016Google Scholar
  44. 44.
  45. 45.
    Jürgen Hesse, Hans Christian Schrader: Das erfolgreiche Vorstellungsgespräch; Hörbuch, Eichborn Lido, Frankfurt am Main, 2002Google Scholar
  46. 46.
    Eberhard Stahl: Dynamik in Gruppen, S. 301, Beltz Verlag, Weinheim, 2012Google Scholar
  47. 47.
    Friedemann Schulz von Thun: Miteinander reden 2, S. 65–293; Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg, 2013Google Scholar
  48. 48.
    Jörg Knoblauch: Das Geheimnis der Champions: Wie exzellente Unternehmen die besten Mitarbeiter finden und binden, 122–128; Campus Verlag, Frankfurt am Main, 2016Google Scholar
  49. 49.
    Floyd Ruch, Philip Zimbardo: Lehrbuch der Psychologie. S. 368; Springer, Berlin-Heidelberg, 1974Google Scholar
  50. 50.
    Peter Kruse: next practice: Erfolgreiches Management von Instabilität, S. 59; Gabal Verlag GmbH, Offenbach, 2010Google Scholar
  51. 51.
    Gerhard Roth: Persönlichkeit, Entscheidung und Verhalten, S. 126; Klett-Cotta Verlag, Stuttgart, 2016Google Scholar
  52. 52.
  53. 53.
    Gerhard Roth: Persönlichkeit, Entscheidung und Verhalten, S. 116–122, Klett-Cotta Verlag, Stuttgart, 2016Google Scholar
  54. 54.
    Gerhard Roth: Persönlichkeit, Entscheidung und Verhalten, S. 139; Klett-Cotta Verlag, Stuttgart, 2016Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.LörrachDeutschland

Personalised recommendations