Advertisement

Sustainable Supply Chain Governance – Multinationale Unternehmen als Akteure nichtstaatlicher Governance in globalen Lieferketten

  • Klaus FischerEmail author
  • Marina Jentsch
Chapter

Zusammenfassung

Multinational agierenden Unternehmen wird im politischen und wissenschaftlichen Diskurs ein hohes Steuerungs- und Einflusspotenzial bei der Umsetzung globaler Nachhaltigkeitsziele in Lieferketten beigemessen. Durch die (Mit-)Gestaltung, Durchsetzung und Überwachung von Regeln und Standards in globalen Lieferketten tragen sie potenziell dazu bei, staatlichen Regulierungslücken in Bereichen wie Menschenrechte, Arbeitsbedingungen, Korruption und Umweltschutz zu begegnen. Im Gegensatz zu staatlichen Governance-Akteuren, sind Unternehmen allerdings nicht per se dazu legitimiert, gemeinwohlorientierte oder gar hoheitliche Aufgaben wahrzunehmen und bestehende „Governance-Gaps“ in Räumen begrenzter Staatlichkeit zu füllen. In diesem Beitrag wird daher der Frage nachgegangen, welche Anforderungen sich aus der Diskussion um die Legitimität und Effektivität von verschiedenen Formen unternehmerischer Steuerung in globalen Lieferketten an die Entwicklung geeigneter Beurteilungsmaßstäbe von Sustainable Supply Chain Governance einerseits sowie an die Gestaltung existierender und neuer Management- und Steuerungsinstrumente in der Lieferkette andererseits ergeben.

Literatur

  1. AccountAbility: AA1000 Accountability Principles 2018. http://www.accountability.org/standards/ (2018). Zugegriffen: 26. Aug. 2018
  2. BASF: Identifikation und Management von Nachhaltigkeitsthemen. https://www.basf.com/de/company/sustainability/management-and-instruments/topics.html (2018). Zugegriffen: 26. Aug. 2018
  3. Bauer, S., Funk, G., Gerwig, C., Schorb, D.: Bietet die Global Reporting Initiative eine ausreichende Vergleichbarkeit von Nachhaltigkeitsberichten? In: Sailer, U. (Hrsg.) Nachhaltige Unternehmensführung: aktuelle Fragen zur Umsetzung der Nachhaltigkeit, S. 147–174. Books on Demand, Norderstedt (2015)Google Scholar
  4. Beisheim, M.: Fit für Global Governance? Transnationale Interessengruppenaktivitäten als Demokratisierungspotential – am Beispiel Klimapolitik. Leske + Budrich, Opladen (2004)Google Scholar
  5. Benn, S., Dunphy, D.C.: New forms of governance. Changing relationships between corporates, government and community. In: Benn, S., Dunphy, D.C. (Hrsg.) Corporate governance and sustainability: challenges for theory and practice, S. 9–35. Routledge, London (2013)Google Scholar
  6. Brunnengräber, A., Weber, M., Glossar, Brunnengräber, A., Klein, A., Walk, H. (Hrsg.): NGOs im Prozess der Globalisierung. Mächtige Zwerge – umstrittene Riesen, S. 418–436. Bundeszentrale für politische Bildung, Wiesbaden (2005)Google Scholar
  7. Calabrese, A., Costa, R., Rosati, F.: A feedback-based model for CSR assessment and materiality analysis. Account. Forum 39(4), 312–327 (2015)CrossRefGoogle Scholar
  8. Canning, M., O’Dwyer, B., Georgakopoulos, G.: Processes of auditability in sustainability assurance – the case of materiality construction. Account. Bus. Res.  https://doi.org/10.1080/00014788.2018.1442208 (2015)
  9. Crane, A., McWilliams, A., Matten, D., Moon, J., Stiegel, D.S. (Hrsg.): The oxford handbook of corporate social responsibility. Oxford University Press, Oxford (2008)Google Scholar
  10. Curbach, J.: Die Corporate-Social-Responsibility-Bewegung. VS Verlag, Wiesbaden (2009)Google Scholar
  11. DiMaggio, P., Powell, W.: The iron cage revisited. Institutional isomorphism and collective rationality in organizational fields. Am. Sociol. Rev. 48(1), 147–160 (1983)Google Scholar
  12. DIN (Deutsches Institut für Normung): Leitfaden zur gesellschaftlichen Verantwortung (ISO 26000:2010). Beuth, Berlin (2011)Google Scholar
  13. Dingwerth, K.: Effektivität und Legitimität globaler Politiknetzwerke. In: Brühl, T., Feldt, H., Hamm, B., Hummel, H., Martens, J. (Hrsg.) Unternehmen in der Weltpolitik: Politiknetzwerke, Unternehmensregeln und die Zukunft des Multilateralismus, S. 74–95. Dietz, Bonn (2004)Google Scholar
  14. Dingwerth, K., Weise, T.: Legitimitätspolitik jenseits des Staats: Der Beitrag nichtstaatlicher Akteure zum Wandel grenzüberschreitender Legitimitätsnormen. In: Geis, A., Nullmeier, F., Daase, C. (Hrsg.) Der Aufstieg der Legitimitätspolitik: Rechtfertigung und Kritik politisch-ökonomischer Ordnungen, S. 100–117. Nomos, Baden-Baden (2002)Google Scholar
  15. Edgley, C., Jones, M.J., Atkins, J.: The adoption of the materiality concept in social and environmental reporting assurance: a field study approach. Br. Acc. Rev. 47(1), 1–18 (2015)CrossRefGoogle Scholar
  16. Fischer, K.: Corporate Sustainability Governance: Nachhaltigkeitsbezogene Steuerung von Unternehmen in einer globalisierten Welt. Springer, Wiesbaden (2017)Google Scholar
  17. Font, X., Guix, M., Bonilla-Priego, M.J.: Corporate social responsibility in cruising: using materiality analysis to create shared value. Tourism Manag. 53,175–186 (2016)CrossRefGoogle Scholar
  18. Freeman, R.E.: Strategic management: a stakeholder approach. Cambridge University Press, Cambridge (2010)Google Scholar
  19. Frisch, A.: Das Potenzial deliberativer Demokratietheorie für die Konzeptionalisierung von Demokratie in der Europäischen Union. Zpol 17(3), 711–733 (2007)CrossRefGoogle Scholar
  20. Garvare, R., Johansson, P.: Management for sustainability – a stakeholder theory. Total Qual. Manag. 21(7), 737–744 (2010)CrossRefGoogle Scholar
  21. Geis, A., Nullmeier, F., Daase, C. (Hrsg.): Der Aufstieg der Legitimitätspolitik: Rechtfertigung und Kritik politisch-ökonomischer Ordnungen. Nomos, Baden-Baden (2012)Google Scholar
  22. Gereffi, G., Humphrey, J., Sturgeon, T.: The governance of global value chains. Rev. Int. Polit. Econ. 12(1), 78–104 (2005)CrossRefGoogle Scholar
  23. Hiß, S.: Warum übernehmen Unternehmen gesellschaftliche Verantwortung? Ein soziologischer Erklärungsversuch. Campus, Frankfurt a. M. (2006)Google Scholar
  24. Hobelsberger, C.: Interne Governance: von „Comply or Die“ zu „Beyond Monitoring“. In: Zink, K.J., Fischer, K., Hobelsberger, C. (Hrsg.) Nachhaltige Gestaltung internationaler Wertschöpfungsketten, S. 107–126. Nomos, Baden-Baden (2012)Google Scholar
  25. Hsu, C.-W., Lee, W.-H., Chao, W.-C.: Materiality analysis model in sustainability reporting: a case study at Lite-On Technology Corporation. J. Cleaner Prod. 57, 142–151 (2013)CrossRefGoogle Scholar
  26. Humphrey, J., Schmitz, H.: Governance in global value chains. IDS Bull. 32(3), 19–29 (2001)CrossRefGoogle Scholar
  27. Idowu, S.: Corporate social responsibility and governance: an introduction. In: Idowu, S., Frederiksen, C., Mermod, A., Nielsen, M. (Hrsg.) Corporate social responsibility and governance. Theory and practice, S. XI–XVII. Springer, Cham (2015)Google Scholar
  28. Jentsch, M., Fischer, K.: Sustainability governance of global supply chains. In: Schukat, P., Schmidt, M., Giovannucci, D., Hansmann, B., Palekhov, D. (Hrsg.) Towards sustainable global value chains: concepts, instruments and approaches. Natural resource management in transition. Springer, Heidelberg (2018)Google Scholar
  29. Jentsch, M., Zink, K.J.: Strategische Bedeutung eines nachhaltigen Lieferkettenmanagements. In: Wunder, T. (Hrsg.) CSR und Strategisches Management, S. 199–215. Springer, Berlin(2017)Google Scholar
  30. Kenis, P., Raab, J.: Politiknetzwerke als Governanceform: Versuch einer Bestandsaufnahme und Neuausrichtung der Diksussion. In: Schuppert, G., Zürn, M. (Hrsg.) Governance in einer sich wandelnden Welt, S. 132–148. VS Verlag, Wiesbaden (2008)Google Scholar
  31. Lütz, S.: Governance in der vergleichenden politischen Ökonomie. In: Bröchler, S., Biermann, B. (Hrsg.) Politikwissenschaftliche Perspektiven, S. 117–139. VS Verlag, Wiesbaden (2008)Google Scholar
  32. Mason, C., Simmons, J.: Embedding corporate social responsibility in corporate governance: a stakeholder systems approach. J. Bus. Ethics 119(1), 77–86 (2014)CrossRefGoogle Scholar
  33. Matten, D., Crane, A., Moon, J.: Corporations and citizenship: new perspectives on corporate power and responsibility. In: Schumann, O., Brink, A., Beschorner, T. (Hrsg.) Unternehmensethik: Forschungsperspektiven zur Verhältnisbestimmung von Unternehmen und Gesellschaft, S. 125–150. Metropolis, Marburg (2010)Google Scholar
  34. Messner, D.: Etablierte Weltwirtschaftsdiskurse und neue Governance-Muster in der globalen Ökonomie: Das Konzept des World Economic Triangle. In: Fues, T., Hippler, J. (Hrsg.) Globale Politik. Entwicklung und Frieden in der Weltgesellschaft, S. 90–111. Dietz, Bonn (2003)Google Scholar
  35. Muñoz-Torres, M.J., Fernandes-Izquierdo, M.A., Rivera-Lirio, J.M., Leon-Soriano, R., Escrig-Olmedo, E., Ferrero-Ferrero, I.: Materiality analysis for CSR reporting in Spanish SMEs. Int. J. Manag. Knowl. Learn. 1(2), 231–250 (2012)Google Scholar
  36. Newcombe, R.: From client to project stakeholders: a stakeholder mapping approach. Constr. Manag. Econ. 21(8), 841–848 (2003)CrossRefGoogle Scholar
  37. Palazzo, G., Scherer, A.: Corporate social responsibility, democracy, and the politicization of the corporation. Acad. Manag. Rev. 33(3), 773–775 (2008)CrossRefGoogle Scholar
  38. Richey, R.G., Roath, A.S., Whipple, J.M., Fawcett, S.E.: Exploring a governance theory of supply chain management: barriers and facilitators to integration. J. Bus. Logistics 31(1), 237–256 (2010)CrossRefGoogle Scholar
  39. Sacconi, L.: Corporate social responsibility (CSR) as a model of “extended” corporate governance. An explanation based on the economic theories of social contract, reputation and reciprocal conformis, LIUC, Ethics, Law and Economics Paper No. 142.  https://doi.org/10.2139/ssrn.514522 (2004)
  40. Schmelzle, C.: Governance und Legitimität. In: De La Rosa, S., Höppner, U., Kötter, M. (Hrsg.) Transdisziplinäre Governanceforschung. Gemeinsam hinter den Staat blicken, S. 162–187. Nomos, Baden-Baden (2008)Google Scholar
  41. Semmler, K., Mahler, D.: Von Beschaffung zum Wertschöpfungsmanagement – Gestaltungsdimensionen einer Funktion im Wandel. In: Garcia Sanz, F.J., Semmler, K., Walther, J. (Hrsg.) Die Automobilindustrie auf dem Weg zur globalen Netzwerkkompetenz. Effiziente und flexible Supply Chains erfolgreich gestalten, S. 25–48. Springer, Berlin (2010)Google Scholar
  42. Steimle, U.: Ressourcenabhängigkeit und Nachhaltigkeitsorientierung von Unternehmen. Metropolis, Marburg (2008)Google Scholar
  43. Tihany, L., Graffin, S., George, G.: Rethinking governance in management research. Acad. Manag. J. 57(6), 1535–1543 (2014)CrossRefGoogle Scholar
  44. Zürn, M.: Governance in einer sich wandelnden Welt – eine Zwischenbilanz. In: Grande, E., May, S. (Hrsg.) Perspektiven der Governance-Forschung, S. 61–75. VS Verlag, Baden-Baden (2008)Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.KaiserslauternDeutschland
  2. 2.MannheimDeutschland

Personalised recommendations