Advertisement

Einführung

  • Robert MężykEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Seit 2010 werden die Mitgliedstaaten der Europäischen Union durch die Stabilisierungsmechanismen wie der Europäische Stabilitäsmechanismus (ESM) und früher die Europäische Finanzstabilisierungsfazilität (EFSF) oder der Europäische Finanzstabilisierungsmechanismus (EFSM) unterstützt. Gehören diese Mechanismen, zum System der wirtschaftlichen Koordinierung der EU oder stellen sie ein externes ad-hoc-Instrumentarium dar, welches bei der Rettung des Euro geholfen hat? Falls die Mechanismen als Teil der EU zu verstehen sind, wie weit haben sie das ursprüngliche System der Wirtschafts- und Währungsunion modifiziert und was für Folgen hat das für die Gemeinschaft? – diese Fragen haben die Forschungen angespornt, welche in der vorliegenden Arbeit mündeten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Thomas More Law SchoolAustralian Catholic UniversitySydneyAustralien

Personalised recommendations