Advertisement

An den Schnittstellen diskursiver und nicht-diskursiver Praktiken. Methodologische Überlegungen hinsichtlich des Verhältnisses

  • Christiane FallerEmail author
Chapter
Part of the Rekonstruktive Bildungsforschung book series (REKONBILD, volume 22)

Zusammenfassung

Die Konzeptionierung eines diskursanalytischen Forschungsdesigns lässt die eigenständige Anpassung des methodischen Werkzeugs an den Forschungsgegenstand und umgekehrt die Hinterfragung des Forschungsinteresses in Hinblick auf die methodologischen Prämissen notwendig werden. Konkret ausgedrückt, geht es dabei um die Problematik, wie der Zuschnitt eines Forschungsdesigns dem heterogenen und vielgestaltigen Feld unterschiedlicher Diskursformationen gerecht werden kann und welche methodischen Konsequenzen diese Überlegungen nach sich ziehen. Damit lässt sich die Notwendigkeit eines angemessenen Zuschnitts des analytischen Handwerkszeugs begründen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität BielefeldBielefeldDeutschland

Personalised recommendations