Advertisement

Vertrauensinstanzen im Gesundheitskontext

  • Elena Link
Chapter

Zusammenfassung

PatientInnen befinden sich in einer Situation, die von hohen subjektiven Unsicherheiten geprägt ist, welche es durch bedeutungsvolle Interaktionen mit einer oder mehreren Vertrauensinstanzen zu überwinden gilt. In Bezug auf diese Interaktionen zeigt das in Kapitel 3 erarbeitete Verständnis von Vertrauen, dass Vertrauen im Gesundheitskontext von hoher Bedeutung ist. Es spielt eine fundamentale Rolle für die individuelle Bewältigung gesundheitsbezogener Herausforderungen: „The vulnerability associated with being ill, together with the knowledge of the medical expert spawns a need for trust in an uneven relationship …“ (McDonald et al., 2008, S. 36; siehe auch Hall et al., 2002a; Shore, 2003).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Journalistik/KommunikationHochschule HannoverHannoverDeutschland

Personalised recommendations