Advertisement

Revision und Geschichtsbewusstsein

  • Thomas WalachEmail author
Chapter

Zusammenfassung

An den Lücken, die durch die Zurückdrängung historistischer Gewissheiten traten, setzt die geschichtspolitische Strategie der Revision an. Autoritäre Regime haben es damit vergleichsweise leicht. Es müssen gar nicht immer Bücherverbrennungen sein – wie etwa das austrofaschistische Regime in den 1930er Jahren oder jüngst die neoautoritäre Türkei unter Recep Tayyip Erdoğan demonstrierten, genügt es schon, unangepasste Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen aus den Universitäten zu verdrängen und Forschungsgelder für missliebige Projekte zu streichen.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität WienWienÖsterreich

Personalised recommendations